Kleine Gruppe auf dem Württembergischen Weinwanderweg

Der Württembergische Weinwanderweg

Wenn man schon nicht die Lieblingsstrände im Ausland besuchen kann, ist es doch die perfekte Gelegenheit, die Heimat ein bisschen besser kennen zu lernen. Neulich haben wir euch den Württemberger Weinradweg vorgestellt. Für diejenigen die aber lieber zu Fuß unterwegs sind, bietet sich der Württembergische Weinwanderweg an.

Der längste deutsche Weinwanderweg

Der Württembergische Weinwanderweg. Zwei Personen schauen sich eine Karte an und schauen ins Tal hinunter

Der Württembergische Weinwanderweg ist ein Fernwanderweg des Schwäbischen Albvereins. Der Weinwanderweg erstreckt sich über 470 Kilometer, vom fränkischen Aub am nordöstlichen Rand von Baden-Württemberg bis ins Herz des Bundeslandes, in Esslingen am Neckar. Auf ca. 470 km Länge führt er durch 56 Weinbaugemeinden und gilt als der längste deutsche Weinwanderweg. Durch seinen Streckenverlauf über Weinberge besitzt er einen hohen Anteil an asphaltierten Wegen. Er kann ganzjährig begangen werden, der Herbst gilt allerdings als beliebte Saison für den Württembergischen Wein-Wanderweg.

Die einladenden Landschaften, die diesen Weg säumen, sind durch den Weinbau geprägt. Die Städte und Orte entlang der Route sind mit historischen Bauwerken einen Abstecher wert, unter anderem das Schloss Liebenstein südlich von Neckarwestheim oder Schillers Geburtshaus in Marbach. Der Weinbau hat viele der Gemeinden entlang des Weges wohlhabend gemacht. Zahlreiche Weingüter und Genossenschaften liegen direkt an der Strecke, dort kann man das ein oder andere „Probiererle schlotzen“.

Eine interaktive Karte und weitere Informationen zum Weinwanderweg und den einzelnen Etappen findet  ihr hier.

Immer aktuell informiert über spannende Themen aus der Weinheimat Württemberg auf dem Wein Heimat Blog.


Jetzt teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.