Ina Fischer und Mathieu Bubeck vor ihrem 1819 Bistro

1819 Bistro am Wirtemberg: Wie kommt es durch die Corona-Krise?

Erinnert Ihr Euch noch? Letzten Juli berichteten wir über das damals frisch eröffnete 1819 Bistro am Wirtemberg.

Ina Fischer und Mathieu Bubeck vor ihrem 1819 Bistro

Ina Fischer und Mathieu Bubeck vor ihrem 1819 Bistro

Aufhänger damals: Das Collegium Wirtemberg hatte sein eigenes Bistro eröffnet – genau genommen Ina Fischer und Mathieu Bubeck. Der Wengerter ist Mitglied beim Collegium Wirtemberg und arbeitet auch im Keller der Genossenschaft mit. Das Bistro befindet sich auf dem Hausberg des Collegiums, dem Württemberg – oder wie er offiziell heißt: Rotenberg -, und zwar im Psalmistenhaus direkt neben der Grabkapelle und ist gepachtet von den „Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg“. Für Besucher der Grabkapelle in Stuttgart gibt es im 1819 Bistro am Wirtemberg ein gastronomisches Angebot mit einem täglich wechselnden Speisenangebot.

Aber: Seit einem Jahr bestimmt Corona, wann geöffnet werden kann – und das wird wohl auch in den kommenden Monaten noch so sein. Doch unsere beiden Junggastronomen haben Ideen.

Das perfekte Date daheim. Idee für den Valentinstag.

Wenn Ihr treue Leser*innen des Weinheimat Blogs seid, kennt Ihr es schon: Das Valentintagspaket von Ina und Mathieu. Hier haben wir schon ausführlich darüber berichtet und hier bekommt Ihr die Box – die auch nach dem Valentinstag noch perfekt passt. Die Box enthält, was es für das perfekte Date daheim braucht: Eine abendfüllende Anleitung für zwei verschiedene 3-Gänge-Menüs zum daheim kochen, dazu zwei Flaschen Wein, eine Postkarte – um einen individuellen Liebesbrief zu gestalten – und 10 goldene Lose mit Fragen an die Liebe, die das Paar sich gegenseitig stellen kann. Die Fragen können dabei helfen, (wieder) ins Gespräch zu kommen und gemeinsam schöne Momente zu erleben. Um in die für viele Paare belastende Situation während des Lockdowns nicht noch mehr Anspannung zu bringen, beinhaltet die Box zudem eine komplette Anleitung, wann was vorzubereiten ist, inklusive ausführlicher Einkaufsliste.

Junge Gastronomie Gründer im Lockdown

Aber jetzt zum Thema: Wie kommen Ina und Mathieu als Junggastronomen durch die Corona-Krise? Noch einmal für alle, die das gerade überlesen haben: Die Beiden hatten ihr Bistro noch nicht einmal ein halbes Jahr offen, als Corona hereinbrach.

Dabei hatte alles so perfekt begonnen. „Der Wunsch, das 1819 Bistro am Wirtemberg auf dem Gelände der Grabkapelle zu eröffnen, war schon lange da“, sagt das junge Gründerpaar. Da habe keiner mit Corona gerechnet. Statt jetzt aber zu klagen, erfanden die beiden neue Möglichkeiten, um so vielen Menschen wie möglich „schöne Momente“ zu ermöglichen.

  • In den Sommerferien gab es kostenlos Wassereis für jedes Besucherkind der Grabkapelle.
  • Im August folgte „1819 genießt“, ein Event mit Live-Musik, gutem Essen und Wein rund um die Grabkapelle. Innerhalb weniger Tage war dieser Event zum Sonnenuntergang ausverkauft.
  • Im Herbst starteten die beiden die Aktion „Herzenswärme“ und forderten Ihre Community dazu auf, Postkarten an einsame Menschen zu schreiben.
  • Die für die Glühweinzeit entworfenen Tassen konnten auf Grund des Lockdowns nicht zum Einsatz kommen. Stattdessen entwickelte das Team kurzerhand einen Onlineshop und verkaufte die Gläser dort.

„Immer wieder musste umgeplant und angepasst werden“, sagt Mathieu. Und Ina fügt hinzu: „Eine große Herausforderung: Alles war neu für uns und ständig kamen neue Verordnungen hinzu“. Dadurch hätten sie von Beginn an gelernt, flexibel zu bleiben.

Magische Momente daheim – statt im Bistro am Wirtemberg

Noch im letzten Jahr verhalf ein Kuss an der Kasse der Grabkapelle zu freiem Eintritt in diese. Das war die Aktion „Küss mich im Schloss“ der staatlichen Schlösser und Gärten, die damals zahlreiche Verliebte anzog. Doch in diesem Jahr bleiben am Valentinstag Grabkapelle und Bistro geschlossen. Für viele Paare hat der Ort dennoch etwas Magisches. Mit der oben angesprochenen „Date daheim.“-Box kann diese Magie nun in das eigene Wohnzimmer geholt werden.

Immer aktuell informiert über Neuigkeiten in der Weinheimat Württemberg im Weinheimat Blog.


Jetzt teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.