Fruchtige Rivaner aus der Weinheimat Württemberg

Verkostung: Rivaner und Co. Fruchtig

In der neusten Ausgabe des Wein Heimat Magazins hat unser Verkostungsteam „Frische Weiße für den Frühling“ getestet. Heute stellen wir euch fünf fruchtige Rivaner / Müller-Thurgau vor.

Hintergrund

Der Müller-Thurgau verdankt seinen Namen Professor Hermann Müller aus dem Schweizer Kanton Thurgau, der die Rebsorte wahrscheinlich aus Riesling und Madeleine Royal züchtete. Modern ausgebaut als Rivaner mit jugendlicher Frische und lebhafter Säure ein früher Sommerwein. Als Müller-Thurgau edelsüß aber ein klassischer Dessertbegleiter. Die Rebsorte stellt geringere Ansprüche an Boden und Klima. Sie belegt in Deutschland die größte Anbaufläche nach dem Riesling. In Württemberg hat sie heute Spezialitätencharakter und wird hauptsächlich als Rivaner ausgebaut.

Farbe & Geschmack

Der Rivaner zeigt im Glas eine blass- bis hellgelbe Farbe. Sein Bukett erinnert an grünen Apfel, Zitrone sowie Muskat. Er lebt von seiner jugendlichen Frische und schmeckt am besten in den ersten Jahren nach der Ernte.

Empfehlung

Die unkomplizierten Müller-Thurgau-Weine können beides: ein Menü eröffnen aber auch schließen. Deshalb reicht man den Rivaner als feinfruchtigen Wein zu Suppen, Vorspeisen, Spargel sowie leichten Fischgerichten. Als edelsüßer Müller-Thurgau aus sonnenreichen Jahren eignet er sich außerdem wunderbar als Aperitif und zum Dessert.

Der 2018 LUST & LAUNE Rivaner QbA der Bottwartaler Winzer

 

Bottwartaler Winzer eG
2018 LUST & LAUNE Rivaner QbA
11,1 Vol.-%
Würzig, fast fleischig in der Nase. Ist im Mund dagegen sehr viel feiner, leichter. Zeigt mit Luft immer mehr Charakter, hat Gerbstoff sowie mineralische Würze. Ungewöhnlich komplex in der Gewichtsklasse.
Preis: 3,90 Euro
www.bottwartalerwinzer.de

 

 

 

2019 Rivaner der Heuchelberg Weingärtner eG

Heuchelberg Weingärtner eG
2019 Rivaner
11,5 Vol.-%
Duftend, blumig, schöne Fruchtnoten in der Nase, dazu eine Spur Muskat. Im Mund wieder viel Frucht und auch ein wenig Schmelz dabei. Sehr trinkfreudiger Typ, im besten Sinne unkompliziert.
Preis: 4,64 Euro
www.heuchelberg.de

 

 

 

 

Der 2018 Cleebronner Michaelsberg Rivaner Kabinett der Weingärtner Cleebronn-Güglingen eGWeingärtner Cleebronn-Güglingen eG
2018 Cleebronner Michaelsberg Rivaner Kabinett
11,5 Vol.-%
Eigenwillig würzig in der Nase, dabei eine Spur Parmesanwürze, umami. Auch im Mund charaktervoll, die Rebsorte eigenständig interpretiert. Hat Kraft und Schmelz, etwas Restsüße, aber eher in Richtung «Schmeichler» tendierend.
Preis: 5,60 Euro
www.cleebronner-weinshop.de

 

 

 

Der 2018 Edition Wirtemberg der Collegium Wirtemberg eGCollegium Wirtemberg eG
2018 Edition Wirtemberg
Müller-Thurgau
11,5 Vol.-%
Die zarte Muskatnote zeigt unschwer die Rebsorte an: Müller-Thurgau. Alle Vorteile der Sorte im Glas, saubere Frucht, unterlegt mit Würze und dabei ein feiner Schmelz im Abgang. Duftig und belebend. So sollte Müller-Thurgau schmecken!
Preis: 6,50 Euro
www.collegium-wirtemberg.de

 

 

 

Der 2018 Müller-Thurgau fruchtig, alkoholleicht der Weingärtnergenossenschaft Metzingen eGWeingärtnergenossenschaft Metzingen eG
2018 Müller-Thurgau fruchtig,
alkoholleicht
9,5 Vol.-%
Da will einer an die Sonne! Die leichte Art schlägt sich nicht im Geschmack nieder, da ist die Muskatnote, reifer Apfel, schöne klare Säure. Alles, was es braucht, um den Nachmittag beschwingt zu genießen.
Preis: 6,50 Euro
www.wein-metzingen.de
Terrassenwein par excellence

Weitere leckere Weine aus der Weinheimat Württemberg findet ihr hier auf dem Wein Heimat Blog.


Jetzt teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.