Verkostung: Prickelnde Sekte Weiß III

Sekt perlt, britzelt und krönt jede große Feier. Auch die Auswahl in der Wein Heimat Württemberg ist groß und so nahm das Thema in der großen Sommerverkostung des Wein Heimat Magazins einen großen Platz ein. Unsere Experten verkosteten prickelnde Sekte und Seccos. Zu unseren Verkostern gehören Ulrike Palmer, gebürtige Stuttgarterin und Journalistin mit Schwerpunkt Essen und Trinken. Außerdem dabei ist Nadine Stocker, ausgebildete Sommelière und Restaurantleiterin im „Landhotel und Restaurant Jagstmühle“. Sowie stellvertretender Chefredakteur für das VINUM Weinmagazin und Gebietsverantwortlicher für den VINUM Guide, Harald Scholl. Verkostet wurden Secco und Sekt, weiß und rosé sowie alkoholfreie Alternativen.

In Teil drei unserer Serie „Prickelnde Sekte“ weitere vier weiße Sekte vor.

 

Sektempfehlungen Sekt weiß

Fellbacher Weingärtner eG

2016 Chardonnay «extra trocken»

  

 

12 Vol.-%  

In der Nase: Maracuja und Passionsfrucht, sehr exotisch. Aber auch eine Spur Honig ist zu erahnen. Im Mund schlanker, betont mineralisch, fast karg. Orientiert sich an den Vorbildern aus Frankreich, ein Sekt für den besonderen Moment.

Preis: 9,90 Euro

www.fellbacher-weine.de 

 

Bottwartaler Winzer eG

2016 Großbottwarer Wunnenstein Riesling «trocken»

12 Vol.-%  

Die Nase: Blüten, Apfel, Hefe, darunter eine feine mineralisch-kühle Ader. Sehr einladend. Im Mund überraschend vollmundig, wirkt aber dank der lebendigen Kohlensäure überhaupt nicht schwer. Ein feines Tröpfchen!

Preis: 8,95 Euro

www.bottwartalerwinzer.de

 

Weingärtner Stromberg-Zabergäu eG

2017 Riesling «trocken»

12 Vol.-%  

Duftet wie reifer Riesling – da steht eindeutig «Wein» im Vordergrund. Man riecht Kaffee, Lakritz – viele dunkle Aromen. Hat sehr viel Tiefe, das ist ausgesprochen komplex und lockt die Aromenentdecker. Wirklich fein!

Preis: 10,00 Euro

www.stromberg-zabergaeu.de

 

Winzer vom Weinsberger Tal eG

Cuvée «trocken»

12,5 Vol.-%  

In der Nase Brotkruste, Milchkaffee sowie Rauch. Wird mit jeder Minute vielschichtiger, braucht Zeit, um sich zu zeigen. Dann kommt auch im Mund viel Körper, ist warm und lang. Schöner Fruchtkern, aber nicht kitschig, sondern elegant.

Preis: 7,10 Euro

www.weinsbergertal-winzer.de

Württembergische Weingärtner Zentralgenossenschaft eG

2016 Blanc de Noirs «extra trocken»

12 Vol.-% 

Der Duft: würzig sowie buttrig und nussig. Der weiche, warme Eindruck setzt sich auch im Mund fort, warmes Brot, dazu ein wenig rote Beeren. Das ist vor allem zum Essen ein Genuss, ein Zander auf der Haut, gebraten mit Beurre blanc …

Preis: 7,74 Euro

www.wzg-weine.de

Weingärtner Markelsheim eG

2017 Riesling «trocken»

2017 Markelsheimer Riesling «brut» der Weingärtner Markelsheim

12 Vol.-% 

Die Frucht steht im Vordergrund, Apfel,

Zitrus, dahinter aber florale Noten, etwas grasig. Feine Perlage, ein eleganter Vertreter. Drängt sich aber nicht auf oder vor, bleibt angenehm elegant am Gaumen. Viel Spaß und Wein für wenig Geld.

Preis: 7,95 Euro

www.markelsheimer-weine.de

Weitere Weintipps von den Württemberger Weingärtnergenossenschaften findet ihr im Wein Heimat Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.