Verkostung: Lemberger

Der Lemberger ist eine der wertvollsten Rebsorten. Er verbindet die Finesse des Burgunders mit der Kraft des Cabernet. Ihren Ursprung hat die Traube wohl in den Weingärten am unteren Donaulauf und ist außerhalb von Württemberg auch bekannt als Blaufränkisch (in Österreich), als Frankonia (in Norditalien) oder als Kekfrankos (in Ungarn). In guten Lagen erreicht der Lemberger als württembergische Spezialität absolute Spitzenqualität. Der Lemberger liebt warmes Klima und windgeschützte Standorte, da er früh austreibt und spät reift. Er gedeiht besonders gut auf tiefgründigen, fruchtbaren Böden und eignet sich perfekt für den Ausbau im Holzfass.

Farbe & Geschmack

Die Württemberger kennen den Lemberger in verschiedenen Varianten. Einerseits die leichten, fruchtigen Tropfen, andererseits konzentrierte Qualitäten in Form von extrakt- sowie tanninreichen Rotweinen. Die Weine sind dunkelrot mit bläulichen Reflexen. Sie verfügen über eine gute Struktur,  darüber eine feinherbe Art sowie angenehme Säure. Im Duft reichen die Aromen von Brombeere über schwarze Johannisbeere bis hin zu grüner Paprika.

Empfehlung

Die leichten, fruchtigen Lembergertypen eignen sich bestens zum Vesper sowie zur sommerlichen Grillparty. Die kräftigen Varianten mit Gerbstoff und Holzaromen passen ideal zu den Röstaromen von gegrilltem Fleisch. Der Lemberger wird allerdings auch zu schwäbischem Zwiebelrostbraten, kräftigen Schmorgerichten und zu würzigem Hartkäse gereicht.

Hier stellen wir euch die Lemberger aus der Weinheimat Württemberg vor, die bei der letzten Verkostung bewertet wurden:

Weingärtner Cleebronn-Güglingen eG
2015 Emotion Lemberger trocken
14 Vol.-%
Dunkel im Glas, viel Farbe. Blaubeeren, etwas Tabak. Noch sehr jugendlich im Glas, erstklassige Anlagen für schöne Reife. Holz perfekt integriert, die Säure trägt ohne irgendwie zu stören. Passt zu fast jedem roten Fleischgericht. Sehr gelungen!
Preis: 16,50 Euro
www.cleebronner-weinshop.de

 

Weingärtner Marbach eG
2016 «Tell der Lemberger» Marbacher Neckarhälde im Barrique gereift
13,8 Vol.-%
Dunkles Rot mit violetten Reflexen. Schokolade, Holunder sowie eine Spur Vanille. Die Gerbstoffe sind noch ein wenig unruhig, sollte noch ein wenig liegen. Wird aber eine prachtvolle Flasche für das nächste Weihnachtsfest. Oder den nächsten Gänsebraten.
Preis: 22 Euro
www.weingaertner-marbach.de

Lembergerland Kellerei Rosswag eG
2015 Lemberger Blauer Stein trocken
14 Vol.-%
In der Nase erdige Noten, Tabak und Teer. Im Mund schön balanciert, Gerbstoff schon gut eingebunden. Zeigt sich jetzt im perfekten Trinkstadium. Wird aber aufgrund seiner Kraft auch noch in zwei oder drei Jahren jedes kurzgebratene Wild veredeln.
Preis: 22 Euro
www.lembergerland.de

Heuchelberg Weingärtner eG
2015 Wein Palais Nordheim Lemberger trocken im Barrique gereift
13,5 Vol.-%
Tiefdunkel im Glas, ebenso in der Aromatik. Blaubeeren, Schokolade, ein wenig Leder. Kraftvoll ohne dabei breit zu werden, die Gerbstoffe sind noch sehr präsent. Ein Wein der sicher ein wenig Reife verträgt, dann aber mit jedem Gericht fertig wird.
Preis: 18,45 Euro
www.heuchelberg.de

Genossenschaftskellerei Heilbronn-Erlenbach-Weinsberg eG
2015 Triebwerk Lemberger trocken im Barrique gereift
13,5 Vol.-%
Ganz klare Lembergerfrucht sowie dunkle Beere, dazu eine mineralisch-erdige Note. Viel Saft, schöne Struktur. Ist jetzt perfekt zu Trinken, hat eine sehr gute Länge. Überzeugt mehr durch die Finesse, als durch schiere Kraft. Passt gut zum Lamm, aber auch solo ein großer Genuss.
Preis: 29,95 Euro
www.wg-heilbronn.de

 

Weingärtner Stromberg-Zabergäu eG
2015 «Signum l» Lemberger trocken
13,5 Vol.-%
Ein elegant-zurückhaltender Lemberger. Nicht aufdringlich wuchtig, spielt die elegante Karte und schmeichelt zudem dem Gaumen. Wächst auf Keuper, hat die typische Würzigkeit dieses Bodens. Die präsenten Gerbstoffe sagen, dass er noch ein wenig reifen kann.
Preis: 23 Euro
www.wg-stromberg-zabergaeu.de

Weinfactum eG
2015 Lemberger *** trocken
13,5 Vol.-%
Ganz anderer Lemberger, weniger fruchtbetont. Ein sehr puristisch-karger Stil. Vom Stil ein Burgunder, macht geschmacklich alles über Boden und Würze. Zeigt auch im Mund kaum Frucht. Ein Wein für Kenner.
Preis: 18 Euro
www.weinfactum.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.