Lagerung Wein und Sekt

Die optimale Lagerung: So reift Wein am Besten

Während wir euch neulich erklärt haben, wie die Profis Sektflaschen öffnen, soll es heute um die optimale Lagerung von Wein gehen, um den größtmöglichen Weingenuss zu ermöglichen. 

Die optimale Lagerung

Lagerung Wein

Fotos: Copyright by DWI

Für Wein ist es am besten, wenn er in einem kühlen, feuchten Keller gelagert wird. Der sollte außerdem auch geruchsneutral, dunkel und erschütterungsfrei sein. Ideal für die Weinlagerung ist eine Durchschnittstemperatur von 10 – 12°C. Wer keinen solchen Keller zuhause hat, der hat verschiedene Möglichkeiten. Der Profi könnte sich alternativ einen Weinklimaschrank zulegen. Dieser simuliert die idealen Bedingungen eines Weinkellers. Nun ist ja nicht jeder hier Profi und das Geld für einen solchen Schrank hat nunmal auch nicht jeder.

Auf einen kleinen Weinvorrat verzichten, muss man aber auch ohne solche Idealbedingungen nicht. Sucht einen kühlen Platz in der Wohnung. Die Temperaturen sollten dort nicht allzu sehr schwanken. Heißt, am besten nicht dort, wo die Sonne gelegentlich rein scheint oder die Fensternähe für Temperaturunterschiede sorgt.Oft ist dies, auch wenn es sich im ersten Moment seltsam anhört, das Schlafzimmer. Unter dem Bett findet sich immer ein Plätzchen für einige Flaschen guten Wein. Grundsätzlich gilt, dass der Wein umso schneller reift, je höher die Umgebungstemperatur ist. Dauerhafte Temperaturen über 20°C sind in jedem Fall ungeeignet. Starke Geruchs- oder Lichteinwirkung sollte man möglichst ebenfalls vermeiden.

Weinverschluss als Indiz

Hier stellt sich auch oft die Frage, wie lagere ich die Wein denn? Liegend oder stehend? Das kommt tatsächlich auf den Verschluss der Flasche an. Wer plant, Flaschen langjährig zu lagern, sollte Weine, die mit Korken verschlossen sind, liegend aufbewahren. Das liegt daran, dass der Korken ohne die Befeuchtung austrocknet und einschrumpft. Flaschen, die mit Kork verschlossen und für den schnelleren Konsum geplant sind,  können über einen Zeitraum von ein bis zwei Jahren auch stehend aufbewahrt werden. Da hält die Feuchtigkeit aus dem Flascheninneren den Korken ausreichend feucht. Weine mit Kunststoffkorken, Schraubverschluss, Kronkorken oder Glasverschluss versiegelt sind, können bedenkenlos stehend aufbewahrt werden.

Immer aktuell informiert über wissenswertes aus der Wein Heimat Württemberg im Wein Heimat Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.