Seven Walonka kreiert Gourmet-Desserts

Gourmet-Desserts mit Überraschungseffekt

Im Restaurant Schranners Waldhorn in Bebenhausen beschäftigt man sich mit hochwertigsten Schokoladen. Seit Maximilian Schranner und seine Frau Marie-Luise 2014 das Restaurant übernommen haben, werden die kulinarischen Kreationen jährlich mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. Völlig zu Recht, denn vor allem die Desserts überzeugen durch große Handwerkskunst und jede Menge Finesse. Bekanntes wird oft ganz neu interpretiert. Das sorgt auch mal für angenehme Überraschungen auf dem Teller. Genau das, was man als Fan von süßen Leckereien liebt! Mitverantwortlicher dafür ist Seven Walonka. Er serviert dort regelmäßig die köstlichsten Gourmet-Desserts.

Text: Marina Eger, Fotos: Daniel Schneider

Der Gourmet-Desserts-Profi

Wenn Seven Walonka mit Lemberger- und Müller-Thurgau-Flaschen hantiert, bedeutet das nicht zwingend, dass der Wein im Glas landet. Denn er zaubert daraus zwei schmackhafte Parfaits, die eine seiner besonderen Dessert-Kreationen veredeln. In diesem Fall kommt noch mit Himbeeren und Läuterzucker geschmorter Ofen-Rhabarber dazu, ein fluffiges Rhabarber-Wölkchen und eine riesige Kugel aus feinster weißer Schokolade. Die «versteckt» das Dessert und darf vom Gast geknackt werden! Walonka zaubert Desserts mit dem gewissen Etwas und Überraschungseffekten nicht nur für den Gaumen. Genau das lieben die Gäste in Schranners Waldhorn.

S Er ergänzt die geradlinige, geschmackvolle Küche auch mal durch moderne Akzente, wie zum Beispiel ein Rucola-Basilikum-Eis mit Granny-Smith-Apfel als Zwischengang. Die Liebe zum Kochen wurde Walonka schon während seiner Kindheit im Ruhrpott in die Wiege gelegt. Seine Großeltern waren ebenfalls Gastronomen. Dort wurde aus Wein noch eine klassische Weinschaumcreme gemacht, während der Enkel heute Sterneküche-Desserts daraus zaubert. Und welche Träume hat man als junger Koch in einem Sternerestaurant? Klar, ein Cover im legendären Rolling-Pin-Magazin wäre natürlich grandios. Aber irgendwann in einem Zwei- oder Drei-Sterne-Restaurant zu arbeiten, wäre natürlich auch nicht schlecht …

Uns hat Seven Walonka sogar das Rezept für sein leckeres Weißwein-Parfait verraten. Das findet ihr hier.

Alles rund um das Thema Genuss auf dem Wein Heimat Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.