Drei der erfolgreichsten Teilnehmer*innen beim diesjährigen Stäffeleslauf: Franziska Schrader, Jurji Mildner und Cevin Blattert

BMW-401-Stäffelelauf – Variante 2021: So lief’s!

Freude bei der Lembergerland Kellerei Rosswag: Die Corona-konforme Variante des BMW-401-Stäffelelauf kam bestens an. An 10 Tagen wurden 1777 Runden gelaufen. Wir hatten im Vorfeld ja bereits über die in diesem Jahr sehr spezielle Variante berichtet.

Dass das beliebte Weinfest in Roßwag 2021 wieder nicht stattfinden kann, war schon früh klar. Eine Absage für den in das Weinfest eingebundene BMW-401-Stäffelelauf kam für die Veranstalter, also die Lembergerland Kellerei Roßwag und die Ausrichter, dieser ist Event Service Stahl aus Sindelfingen, nicht in Frage. Denn: Schließlich stärkt die Bewegung an der frischen Luft und der Ausdauersport das Immunsystem. Schnell wurde in gemeinsamer Absprache eine coronagerechte Variante gebastelt.

Das heißt: Über 10 Tage hinweg konnten die Teilnehmer auf der ausgeschilderten und mit Zeitmessboxen versehen Strecke, zu einer selbstgewählten Zeit, beliebig viele Runden drehen.

Zahlreiche neue Teilnehmer beim BMW-401-Stäffelelauf

Einen schönen Nebeneffekt der diesjährigen Variante hat der Geschäftsführer der Lembergerland Kellerei Rosswag, Christian Kaiser erkannt: Das größere Teilnehmerfeld. „Es haben sich zahlreiche Personen auf die Strecke gewagt, die sonst die Befürchtung hatten, die schnellen Läufern auf der teilweise engen Strecke auszubremsen“.

Dazu beigetragen hat auch die von der VR-Bank Necker-Enz und dem Lembergerland ausgelobte Sonderwertung für den Verein mit den meisten Runden. Hierbei kam es zu einem packenden Duell zwischen der SG Roßwag/Mühlhausen und dem Musikverein Mühlacker. Mit 49 Runden Vorsprung und insgesamt 535 Runden hat sich die SG Roßwag/Mühlhausen am Ende doch noch klar absetzen können. Sie freuen sich nun über den Preis von 401 € von der VR-Bank Neckar-Enz zur Jugendförderung und über den 401 € Warengutschein vom Lembergerland. Das heißt: Das nächste Vereinsfest ist gesichert.

Zu dem guten Ergebnis der SG Roßwag/Mühlhausen trug auch Cevin Blattert bei, der allein 46 Runden durch den Weinberg abspulte und somit Rundenkönig war.

Franziska Schrader war nicht zu schlagen

In den Einzelwertungen gab es einen Doppelsieg für Franziska Schrader. Und zwar konnte sie die beiden Wertungen schnellste Runde und die schnellsten 3 Runden klar für sich entscheiden. Bei den Herren gewann Paul Jelden von der LG Region Karlsruhe die Wertung der 3 schnellsten Runden. Die schnellste Runde konnte Jurij Mildner in einem Mini-best-off am Mittwoch Abend klar für sich entscheiden. Gefolgt von Manuel Gayer, SG Roßwag/Mühlhausen und Ulrich Mack, Korntal.

Drei der erfolgreichsten Teilnehmer*innen beim diesjährigen Stäffeleslauf: Franziska Schrader, Jurji Mildner und Cevin Blattert

Drei der erfolgreichsten Teilnehmer*innen beim diesjährigen Stäffeleslauf: Franziska Schrader, Jurji Mildner und Cevin Blattert

Gespannt kann man nun sein, was sich Event Service Stahl und Lembergerland für die Jubiläums Ausgabe des 10. BMW-401 Stäffele Lauf im Jahr 2022 einfallen lassen.

Immer aktuell informiert über die neuesten Ereignisse in der Weinheimat Württemberg im Weinheimat Blog.


Jetzt teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.