Volker Thunich ist Weindozent und Weinerlebnisführer

Herr Lehrer, noch ein Viertele!

Ein ehemaliger Pauker, der Weintouren anbietet? Das macht zunächst mal stutzig. Da wird am Ende der Tour womöglich das gesammelte Wissen abgefragt. Völlig unbegründet die Sorge, denn Volker Thunich ist so entspannt, wie man sich seine Lehrer damals gewünscht hätte: «Letzten Samstag war ich für einen Junggesellenabschied gebucht. Dem künftigen Gatten hatte man die Augen verbunden und einen Klotz ans Bein gebunden. So durfte er dann die Weinproben im Wengert durchlaufen.»

Text: Eva Maria Düllingen

Fotos: Daniel Schneider

Die 35 Jahre Unterricht von Geologie und Biologie spielen dem Württemberger auf seinen Wein-Expeditionen in die Karten. Besonders wenn es um Terroir, Bio-Anbau oder Rebschnitt geht. Schon während der Ausbildung in der LVWO in Weinsberg waren das seine Lieblingsfächer. «Gerade ökologisch bewirtschaftete Weinberge haben mich gepackt. Da liegt die Zukunft», sagt er.

Schwerpunkte bei Volker Thunichs Events lägen auf Lemberger und Trollinger. Lokalsorten müssten sein. Die Keuperböden im Heilbronner Land seien da genau richtig. Sein naturwissenschaftliches Know-how reißt genauso mit wie sein Wissen zu Wein und Architektur. Fragen, wie man heute architektonisch in Weinbaubetriebe und Vinotheken vorgeht, liebt er. Nach Kriterien wie Naturmaterialien beim Innendesign, aber auch nach Weinpräsentation und Ausstattung wählt er die Locations für seine Weintouren aus. Bei aller Leidenschaft, Winzer würde er nicht im zweiten Leben sein wollen. «Zu viel Arbeit, kaum Urlaub», schmunzelt der Ex-Pauker.

Seine Touren kosten für eine Gruppe von 10-15 Personen um die 15€ p.P. Los geht es bei Volker Thunich wieder ab März. Eine genauere Liste mit seinen angebotenen Führungen findet ihr hier.

Mehr spannende Events und Persönlichkeiten aus der Weinheimat Württemberg hier auf dem Wein Heimat Blog.


Jetzt teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.