"Schmeck den Süden" stellt Genussführer 2021 vor, man sieht von links nach rechts Minister Peter Hauk MdL, Regina Autenrieth von der DEHOGA Tourismus Baden-Württemberg GmbH, Thomas Heiling (Vorsitzender der Schmeck den Süden-Gastronomen), Steffen Schoch (Geschäftsführer Heilbronn Marketing), Daniel Drautz (Geschäftsführer Genossenschaftskellerei Heilbronn) und vorne Diana und Herrmann Kurz vom gastgebenden Hofcafe Cafe und Wein

„Schmeck den Süden“ stellt Genussführer 2021 vor

Die Kooperation „Schmeck den Süden“ hat gestern (08.12.2020) in Heilbronn ihren neuen Genussführer vorgestellt. Der Genussführer erscheint dieses Jahr als Jubiläumsausgabe und stellt die über 320 in der Kooperation zusammengeschlossenen Betriebe vor. Die Veröffentlichung des Führers fand im Beisein von Peter Hauk, Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz in Baden-Württemberg statt. „Alle ‚Schmeck den Süden‘-Gastronomen eint die Überzeugung, dass die regionale Küche das Beste ist, was man auf den Tisch bringen kann: frisch, von gleichbleibender Qualität und kreativ zubereitet“, sagte Hauk. Baden-Württemberg sei eine anerkannte Genussregion mit unverwechselbarem Profil. „Unsere regional ausgerichteten Gastronomiebetriebe im Land, wie die ‚Schmeck den Süden‘-Gastronomen, sind wichtige Botschafter des Genießerlandes Baden-Württemberg“.

"Schmeck den Süden" stellt Genussführer 2021 vor, man sieht von links nach rechts Minister Peter Hauk MdL, Regina Autenrieth von der DEHOGA Tourismus Baden-Württemberg GmbH, Thomas Heiling (Vorsitzender der Schmeck den Süden-Gastronomen), Steffen Schoch (Geschäftsführer Heilbronn Marketing), Daniel Drautz (Geschäftsführer Genossenschaftskellerei Heilbronn) und vorne Diana und Herrmann Kurz vom gastgebenden Hofcafe Cafe und Wein

Von links nach rechts: Minister Peter Hauk MdL, Regina Autenrieth von der DEHOGA Tourismus Baden-Württemberg GmbH, Thomas Heiling (Vorsitzender der Schmeck den Süden-Gastronomen), Steffen Schoch (Geschäftsführer Heilbronn Marketing), Daniel Drautz (Geschäftsführer Genossenschaftskellerei Heilbronn) und vorne Diana und Herrmann Kurz vom gastgebenden Hofcafe Cafe und Wein

„Schmeck den Süden“ kurz vorgestellt

Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz hat 1996 gemeinsam mit dem Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Baden-Württemberg und der MBW Marketinggesellschaft mbH „Schmeck den Süden“ ins Leben gerufen. Ziel: Die heimische Gastronomie, insbesondere die ländliche Gastronomie, bei der Vermarktung regionaler Produkte unterstützen. Inzwischen kann das Genießerland Baden-Württemberg mit über 320 ‚Schmeck den Süden‘- Gastronomen und deren authentischem, transparent regionalen Angebot aufwarten. Und das in Verbindung mit einem Qualitätssicherungssystem. Die Betriebe von „Schmeck den Süden“ finden sich im Genussführer 2021 der ‚Schmeck den Süden‘-Gastronomen.

Keimzelle der „Schmeck den Süden“-Gastronomen sind die Schwäbische Alb und die Region Heilbronn. Jedoch gibt es seit der ersten Stunde teilnehmende Betriebe aus ganz Baden-Württemberg, zum Beispiel auf der Reichenau, dem Glottertal, aus Wangen im Allgäu ebenso wie aus Hohenlohe. Insgesamt sind noch neun Betriebe seit der Gründung 1996 in der Gemeinschaft. Darunter ist auch die Hotel- und Gutsgaststätte Rappenhof in Weinsberg. So wurde auch das ‚Schmeck den Süden‘- Gründungsmitglied Elisabeth Wurster, die Inhaberin der Hotel- und Gutsgaststätte, 2017 als Genussbotschafterin Baden-Württembergs durch das Land Baden- Württemberg ausgezeichnet,  insbesondere für ihr Engagement für regionale Weine.

Übrigens: Die Tiefe und Breite des regionalen Angebots der teilnehmenden Betriebe wird klassifiziert. Hierbei geht es um bis zu drei Löwen. Seit Anfang letzten Jahres sind die Betriebe der ‚Schmeck den Süden‘-Gastronomen auch in der App “Natürlich. VON DAHEIM“ zu finden. Mithilfe der App können sich Verbraucherinnen und Verbraucher nicht nur über Direktvermarkter und Veranstaltungen rund um das Thema regionale Lebensmittelproduktion, sondern auch über die „Schmeck den Süden“-Gastronomen im Genießerland Baden-Württemberg informieren.

Genussführer kann bestellt werden

Den Genussführer 2021 können Sie hier auf der Homepage des DEHOGA in der Print-Version kostenlos bestellen.

Abbildung des "Schmeck den Süden" Genussführers 2021

Immer aktuell informiert über das Neueste in der weinheimat Württemberg im Weinheimat Blog.


Jetzt teilen

2 Antworten zu “„Schmeck den Süden“ stellt Genussführer 2021 vor”

  1. Maria sagt:

    Gibt es den genussführer auch als Buch?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Informationen zu Cookies und Analysetools

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.