Maulhelden: Maultaschen-Liebe in Mössingen

Dass Liebe durch den Magen geht, ist im Fall von Bettina und Markus aus Mössingen Realität. Und romantischer als das Drehbuch so mancher TV-Schmonzette. Talentierte Konditorin macht Hochzeitstorte, liefert sie aus und trifft auf kreativen Koch. Nach dem ersten Date schlägt der Blitz ein. Und auch Jahre später spürt auch der unromantischste Mensch, dass die Chemie bei der Maultaschen-Produktion im gemeinsamen Restaurant Maulhelden einfach stimmt. 

Die Maultaschen servieren die beiden mittlerweile im eigenen Mössinger Restaurant „Maulhelden“. Für die besonderen Kreationen kommen die Gäste von weit her. Schließlich bekommt man nicht überall Maultaschen vom regionalen Zwergzebu aus Lenningen. Kumpel und kreativer Mössinger Metzger Patrick Holzapfel bringt regelmäßig ganz besondere Fleischstücke vorbei. Zur Freude der Gäste. Und vor allem von Spitzenkoch Markus, der neben den legendären Maultaschen auch für seine Grill-Kreationen wie den 36-Stunden-Pork-Belly bekannt ist.

Die Karte in dem schnuckeligen Fine-Dining-Restaurant wechselt regelmäßig. Je nachdem, was es gerade an saisonal und regional spannenden Zutaten gibt. Im Fall der Zwergzebu-Maultaschen kommen noch saisonale Pilze, eine sämige Sauce mit Schoko-Note sowie Vanilleschaum. Und das darf auch nicht fehlen: die selbst eingemachte Gaishirtle-Birnen aus Nachbars Garten dazu. Die charmante Gastgeberin Bettina ist völlig in ihrem Element, wenn sie die Komponenten auf den toll angerichteten Tellern erklärt – und den perfekt passenden Wein serviert. Da kann man nur sagen: Amor hat alles richtig gemacht!

 

Rezept für Maultaschen vom Zwergzebu mit Waldpilzen

 

Maultaschen von den Maulhelden

Zutaten Maultaschenteig
1 kg Rinderhack vom Zebu-Zwergrind, (20 % Fettanteil) aus regionaler Zucht
6 Volleier
4 Laugenweckle
200 g Panko (japanisches Paniermehl)
Ca.40 g Salz
Pfeffer/Blattpetersilie/Koriander/frischer Blattspinat/bayrischer süßer Senf/etwas Knoblauch
Oder Nudelteig vom Metzger/Bäcker
Maultaschen füllen, abteilen und in Wasser sieden lassen

Zutaten Sauce
Frische Kräuter/Schalotten/frische Waldpilze (je nach Verfügbarkeit)/süßer Senf/Salz/Pfeffer/Sahne/etwas dunkle Grundsauce

Zutaten Vanilleschaum
Milch (1,5  % Fett)/etwas Basic-Textur/ Vanille (1 Schote)/etwas Zucker

Lecker!

Schwaben lieben Maultaschen. Egal ob auf dem Teller mit Kartoffelsalat oder in den sozialen Netzwerken. Dort teilen Instagram-Nutzer sogar unter eigenem Hashtag Maultaschen-Highlights. Angeblich wurden die sogenannten «Herrgottsbscheißerle» ja während der Fastenzeit von Zisterzienser-Mönchen im Kloster Maulbronn erfunden. Legende oder Wahrheit? Egal. Hauptsache, es schmeckt! Mehr Infos zu den Maulhelden unter www.restaurant-maulhelden.de


Jetzt teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.