Großbottwar historischer Ortskern

Die drei aus dem Weinsüden: Großbottwar

In Württemberg sind aktuell 26 Weinorte mit dem Weinsüden-Siegel ausgezeichnet. Das sind Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg, die einen starken Weinbezug haben und zahlreiche weintouristische Angebote bieten. Drei davon haben wir im neuesten Weinheimat Magazin genauer beleuchtet. Darunter auch die Kleinstadt Großbottwar mit ihrem historischen Ortskern im Landkreis Ludwigsburg. Was Großbottwar an (Wein)tourismus zu bieten hat, erfahrt ihr hier.

Optische Leckerbissen in Großbottwar

Im Bottwartal liegt diese historisch aufgeladene Weinstadt auf der Mitte südlich von Heilbronn und nördlich von Ludwigsburg. Streckenweise eingefasst vom antiken Schutzwall birgt Großbottwars Altstadt optische Leckerbissen. Wie zum Beispiel das alles überragende Wahrzeichen mit seiner legendären Sonnenuhr und dem stundenschlagenden Storch. Das 1556 erbaute Rathaus im Renaissance-Fachwerkbau-Stil ist dabei nur eines von vielen architektonischen Höhepunkten.

Historisches Bottwartal

Auf den hübschen Gassen rechts des rund 20 Kilometer langen Flüsschens Bottwar wechseln alte Bürgerstuben und Weingärtnerhäuser. Das allgegenwärtige Fachwerk gipfelt im sogenannten «Schiefen Haus». Ein typischer Weingärtnerbau aus dem 16. Jahrhundert. Er steht repräsentativ für den traditionellen Weinort, der seinerzeit sogar das Fünffache der heutigen Rebfläche bewirtschaftete und in dem der jährliche Pro-Kopf-Verbrauch bei sagenhaften 120 Litern Wein gelegen haben soll.

Historische Märkte

Dass die Bewohner der kleinen Weinmetropole heute stolz auf ihre geschichtlichen Wurzeln blicken, beweisen sie durch alljährlich stattfindende Märkte. Sowohl der historische- als auch der Mittelaltermarkt im Herbst fangen alte Zeiten in städtischer Fachwerk-Kulisse mit reichlich Fantasie ein. Als Gaukler, Spielleute oder Krämer verkleidet, ziehen Bottwartaler durch die Gassen.

Männer in Kettenhemden, Narren mit Schellen an den Schuhen, Mägde mit prächtigem Geschmeide sowie Trolle auf Stelzen mischen bei den Umzügen mit. Sie stolzieren lärmend bis zum Marktplatz, wo Schauspiele und Konzerte mit Leier und Lauten inszeniert werden. Original nachempfundene Kostüme und buntes Markttreiben werden durch schwäbische Spezialitäten vom Lemberger bis zum Trollinger aus berühmten Einzellagen wie dem Großbottwarer Lichtenberg auf die Erlebnisspitze getrieben. Die namensgebende Burg Lichtenberg ist die besterhaltene staufferzeitliche Burg des Landes.

Weitere interessante Themen rund um die Weinheimat findet ihr auf unserem Blog.


Jetzt teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.