Black Box Gardening bei Wohnen 4.0

Bundesgartenschau: Inzwischenland und Wohnen 4.0

Auf der diesjährigen Bundesgartenschau in Heilbronn steht die Natur im Mittelpunkt. Dementsprechend präsentieren wir euch heute ein paar Highlights der Gartenausstellung. Aber auch bei der Stadtausstellung gibt es mehr als grauen Beton zu sehen. 

Blick über Inzwischenland und Neckarbogen

Blick über Inzwischenland und Neckarbogen
Foto: Bundesgartenschau Heilbronn 2019 GmbH

Text: Maria Dülligen

Das Inzwischenland steht für ein experimentelles Stück Land, das nach der Veranstaltung zurückgebaut wird. Blumenmeere, Hafenpromenade und vieles andere dagegen überdauern das sechsmonatige Großereignis. Von Pappeln eingefasst, betritt man im Inzwischenland achtzehn Themengärten, zum Beispiel den «Pilzgarten», in dem mannigfaltige Kultur- und Wildpilze aus Holzstämmen schießen. Bei Kochshows mit Meisterköchen sollen Pilze und Heilkräuter einfließen. Der «Rosengarten» prahlt mit 8000 Exemplaren, deren Duft jeden umhaut. Ein Teil besteht aus Prachtrosen, während uns ein anderer an eine Dünen-Landschaft erinnert, in der die dornigen Diven von Sand und Gräsern umgeben sind.

Blühende Rose im Rosengarten der Bundesgartenschau

Rose im Rosengarten der Bundesgartenschau Foto: Bundesgartenschau Heilbronn 2019 GmbH

Nachdem man alte Obstsorten, die Laute von Bienen samt Audiofiles aufgesogen, beim «Weinbeitrag» regionale Rebsorten probiert und sich über die Funktion von Trockenmauern und Rosenstöcken im Weinberg schlau gemacht hat, geht es weiter zum Hafenpark am westlichen Rand des Geländes. Dessen Höhe erlaubt den Blick über das von Weinbergen umgebene Heilbronn. Ein Picknick zwischen Eichen und Zierkirschen, und zwar mit der Aussicht auf Kilianskirche und Wartberg macht fit für den nächsten Stopp, «Wohnen 4.0».

Interessante Stadtausstellung in der Bundesgartenschau

In dem Projekt sind Urbanität und Natur verschmolzen. Bereits 800 Menschen leben in futuristischen Gebäuden inmitten der grünen Mini-Stadt am Fluss. Wie sich das Leben im neuen Stadtquartier Neckarbogen anfühlt, erfahren die Besucher bei der integrierten Stadtausstellung. Das höchste Holzhybridhaus Deutschlands mit gemeinschaftlicher Dachterrasse zum Chillen und Grillen fesselt nicht minder als Muschelkalkplatten und Black Box Gardening im Innenhof, ebenso wie die Energieversorgung mit Blockheizkraft. Willkommen in der Science-Fiction-Stadt!

Der Neckarbogen von der Uferseite

Neckarbogen Uferseite Foto: Bundesgartenschau Heilbronn 2019 GmbH.

Der passende Wein

BUGA Sonderedition

Sauvignon Blanc QbA trocken

Man sieht den BUGA Sauvignon Blanc trocken der Genossenschaftskellerei Heilbronn

Alles andere als eine Fruchtbombe, sondern ein Touch von Stachelbeere umschlungen von Lorbeerblatt. Die Special Edition «BUGA» hält neben diesem Sauvignon Blanc auch Trollinger, Lemberger und Riesling bereit. Allesamt schön gemacht, doch der Sauvignon Blanc mit wunderbar integrierter Säure und langem Nachhall ist schon etwas ganz besonderes.

Mehr Infos zur Bundesgartenschau findet Ihr auch hier auf der offiziellen Website.

Immer aktuell informiert über interessante Veranstaltungen in der Weinheimat Württemberg hier auf dem Wein Heimat Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.