Britta Kunkel mit Geza Horvarth

Britta Kunkel ist neue Geschäftsführerin in Sternenfels

Bei den Weingärtnern Sternenfels gab es dieses Jahr eine grundlegende Änderung. Nach knapp 35 Jahren als Geschäftsführer hat Geza Hovarth nun im September den Stab an seine Wunsch-Nachfolgerin Britta Kunkel übergeben. Die Enkelin des WG-Mitbegründers Karl Motzer lebt seit ihrer Geburt an in Sternenfels und startet motiviert in ihre neue Aufgabe. Wir haben sie gefragt, welche Pläne sie für die Genossenschaft hat und welcher Leidenschaft sie neben dem Wein noch nachgeht.

Britta Kunkel mit ihrer Mutter

Britta Kunkel zusammen mit ihrer Mutter

Ihr Großvater Karl Motzer hat damals die WG Sternenfels mitbegründet. Ihre Leidenschaft für Wein liegt Ihnen also in den Genen? Oder sind Sie ganz anders zum Wein gekommen?

Ja, das würde ich ganz klar so sagen: Die Leidenschaft rund um den Wein liegt mir in den Genen. Mit 16 Jahren habe ich zusammen mit meinem Opa Karl meinen eigenen Weinberg angelegt, den ich seither mit meiner Mama bewirtschafte. So ging es los.

Was haben Sie für eine Ausbildung gemacht?

Ich bin gelernte Fachwirtin für ambulante medizinische Versorgung. Die Idee, mich beruflich noch einmal zu verändern, hatte ich aber schon länger. Das Angebot der WG Sternenfels kam mir deshalb wie gerufen.

Wie lange sind Sie schon Mitglied der WG Sternenfels?

Seit 1997, als ich wie gesagt meinen eigenen kleinen Weinberg von meinem Opa bekommen habe.

Ihr Vorgänger Geza Horvarth war 35 Jahre lang Geschäftsführer. Wie war die Übergabe und stand er Ihnen tatkräftig zur Seite?

Herr Horvath steht mir nach wie vor mit Rat und Tat zur Seite und ich hoffe auf noch viele gemeinsame Jahre.

Welche Pläne und Ziele haben Sie für die Genossenschaft?

Mein großes Ziel ist es natürlich, die WG Sternenfels so stabil zu halten, wie ich sie übernehmen konnte. Als kleine WG sind wir auf eine gute Gemeinschaft und auf eine erfolgreiche Eigenvermarktung angewiesen. Zunächst einmal gilt es, die treuen Kunden zu halten und nach Möglichkeit weitere Weinliebhaber von unseren Produkten zu überzeugen. Schon seit einigen Monaten präsentieren wir uns z. B. auf Instagram und versuchen durch individuelle Etikettendesigns, die Menschen anzusprechen und so für unseren Wein zu begeistern.

Welche Leidenschaft(en) haben Sie außerhalb vom Wein?

Im Moment gilt meine größte Leidenschaft neben dem Wein meinen 6-jährigen Zwillingsjungs, die ich ab und zu schon erstaunlich gut in meine Arbeit einbeziehen kann. Pure Begeisterung hegen sie z. B. für die LKWs, die uns die ausgebauten Weine der WZG anliefern. Wenn Zeit bleibt, laufe ich auch gerne durch die Natur; bei uns gibt es ja herrliche Laufstrecken rund um unsere Weinberge.

Welchen Wein aus dem Sortiment der WG Sternenfels müssen unsere Leser auf jeden Fall probieren?

Da empfehle ich ganz klar unsere Lemberger Edition. Darf ich hier gleich mein Wissen aus meiner Ausbildung bei der WSG als Beraterin für Deutschen Wein einsetzen? Dann würde ich nämlich ganz professionell sagen: „Probieren Sie diesen charaktervollen Rotwein mit den Aromen dunkler Beeren in einem leuchtenden Rubinrot! Trocken ausgebaut und im Eichenfass gereift besticht er mit kraftvoll stimmiger Tanninstruktur mit leichten Vanille- und Pfeffernoten.“

Im neuen Jahr erwarten wir außerdem einen Rosé Cuvée, den wir erstmals mit einem Merlot-Anteil auf den Markt bringen. Klingt das nicht überaus vielversprechend? Meine Vorfreude ist groß!

Dankeschön für das Gespräch und viel Erfolg Britta Kunkel!

Weitere Informationen rund um die WG Sternenfels gibt es hier: https://www.wg-sternenfels.de

Immer aktuell informiert über Neues aus der Wein Heimat Württemberg auf dem Wein Heimat Blog.


Jetzt teilen

Eine Antwort zu “Britta Kunkel ist neue Geschäftsführerin in Sternenfels”

  1. Walter Schäfer sagt:

    herzliche Gratulation dazu und alles Gute und viel Erfolg bei der zukünftigen Arbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.