Besucher im Wildpark Bad Mergentheim

Ausflugstipp: Wildpark Bad Mergentheim

Wer sich gern in der Natur aufhält und Freude an wilden Tieren hat, für den haben wir einen tollen Ausflugstipp. Nach einem schönen Tag im Wildpark Bad Mergentheim lohnt sich ein Abstecher zu den Weingärtner Markelsheim.

Text: Eva Maria Dülligen

Ein Wolfsrudel im Wildpark Bad Mergentheim 

Gar nicht so einfach, das wortmäßig auseinanderzuhalten: Wildpark Bad Mergentheim und Weingärtner Markelsheim. Egal. Zuerst geht es ab in die «Wildnis», um vom Flughund bis zur Schildkröte in die Sphären von über 70 europäischen Tierarten abzutauchen. Maschendraht und Käfige findet man auf den 35 Hektar aber selten. Das Konzept fußt auf Freisichtanlagen und artgerechter Haltung. «Man sieht, was man erzählt bekommt», sagt die Tierpflege-Meisterin.

Anschließend begleitet sie die Gäste zum Gehege des größten Wolfrudels Europas. Damit die Raubtiere in Form bleiben, müssen sie ihre Beute hin und wieder am Simulator erjagen. Auch Braunbären und Wildkatzen, Eulen und Weißkopf-Seeadler hetzen ihren Leckerbissen hinterher. Die Fütterungstouren über einen Rundweg werden dabei durch spannende Fakten rund um Wildtiere ergänzt.

 

Nach der Tour wartet das Erdhaus, eine kulinarische Ausnahmestätte, die mit 1000 Kubikliter Erde überschüttet unterirdisch Gegrilltes vom BBQ-Smoker bereithält. Frühlings-Events wie «Rock im Wildpark» heizen mit Headbangers Haircut, dem Hirschburgerbrötchen «Meat Love» und Drinks alias «Megadead» ein.

Wer mit mindestens sechs Leuten in einem der parkeigenen Türme übernachtet, kann dann tags drauf entspannt zu den Weingärtnern Markelsheim weitertouren. Hier gibt es ordentlich auf die Gaumen. Vom spritzigen Weißen bis zum vollmundigen Roten. Die vielfältige Rebsortenauswahl wächst ausschließlich in den muschelkalkgeprägten Steillagen des Vorbach- und Taubertals.

Mehr Informationen zu den Weingärtner Markelsheim auf deren Webseite.

Immer aktuell informiert über interessante Ausflugsziele in der Weinheimat Württemberg im Wein Heimat Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.