Männerhand schenkt Rotwein in ein Glas hinein

Weinbauverband zeichnet Festtagsweine aus

Im Rahmen einer Sonderverkostung der Landesweinprämierung zeichnete der Weinbauverband Württemberg die besten Festtagsweine 2021 aus. Das heißt Euch erwartet in diesem Bericht ein breites Spektrum an gehaltvollen Weiß- und Rotweinen. Übrigens: Der Weinbauverband rät, die Onlineshops und Vinotheken zum lokalen (W)Einkauf zu nutzen.

Mit den ersten kälteren Tagen verkostet jährlich eine Fachjury die besten Festtagsweine aus Württemberg. Denn in der beginnenden Adventszeit und den folgenden eher dunklen und kühleren Monaten stehen vor allem schwerere Weine in der Gunst der Verbraucher:innen. „Beim Betrachten der Siegerliste fällt auf, dass zahlreiche Rotweine des Jahrgangs 2018 hervorragende Ergebnisse erzielen konnten. Nicht ohne Grund war 2018 durch seinen trockenen und heißen Sommer ein perfektes Jahr für gehaltvolle Rotweine,“ zeigt sich Weinbaupräsident Hohl sehr zufrieden mit dem durchweg sehr hohen Qualitätsniveau in Württemberg. „Die häufig im Eichenholzfass oder im Barrique gelagerten Rotweine haben sich im Weinkeller entwickelt und stehen nun am Reifeoptimum, sie wollen getrunken werden,“ zieht Hohl sein Fazit zur Verkostung.

Auch die gekürten Weißweine sind bestens geeignet für die kühlere Jahreszeit und gleichermaßen perfekte Begleiter für Pasta, Fisch- und Fleischgerichte. Die ausgezeichneten Erzeugnisse sind geprägt von einem ansprechenden Schmelz. Und zwar liegt die Kunst der Kellermeister:innen darin, bei den meist trocken ausgebauten Weinen die harmonische Balance zwischen Säure und einem weichen Mundgefühl zu finden. Hierzu lagern viele Weine eine gewisse Zeit nach der Gärung auf dem Hefedepot. Oder die Erzeuger bauen sie im Holzfass aus, um ihnen die Möglichkeit zu geben, durch den Kontakt mit Sauerstoff gezielt zu reifen.

Reihenweise gute Geschenkideen

Alle Siegerweine eignen sich bestens als Weihnachtsgeschenk, als Gastgeschenk oder als Begleiter für gutes Essen und gesellige Abende. Die Vinotheken der regionalen Erzeuger sind weiterhin unter Einhaltung der Hygieneregel geöffnet. Aber: Alternativ können die Weine über die Onlineshops kontaktlos bezogen werden.

Bei der Prämierung erreichten 17 Weine die Auszeichnung Großes Gold:

– Sechs Weine der Weinkellerei Hohenlohe (Bretzfeld)

– Vier Weine der Privatkellerei Rolf Willy GmbH (Nordheim)

– Drei Weine der Genossenschaftskellerei Heilbronn (Heilbronn)

– Und jeweils ein Wein der Winzer vom Weinsberger Tal (Löwenstein), der Weingärtner Cleebronn-Güglingen eG (Cleebronn), der Weingärtner Stromberg-Zabergäu eG (Brackenheim) und des Weinguts Herzog von Württemberg (Ludwigsburg).

Die Weine unserer Württemberger Weingärtnergenossenschaften stellen wir Euch im Folgenden vor.

Festtagsweine: Triumph für die Weinkellerei Hohenlohe

Festtagsweine aus Hohenlohe - das ist einer davon: Riesling Kabinett trocken der Weinkellerei HohenloheInsbesondere die Weinkellerei Hohenlohe war auf der ganzen Linie erfolgreich: Gleich sechs Weine der Genossenschaft mit dem Fürstenfass dürfen sich künftig „ausgezeichnete Festtagsweine“ nennen. Und – das ist bemerkenswert: Es sind komplett verschiedene Weine, das heißt die Weinkellerei Hohenlohe findet für jeden Geschmack – und jedes Festtagsmenü – den passenden Festtagswein.

Da ist zum Beispiel der 2020 Riesling Kabinett trocken. Dieser Wein ist fruchtig frisch, mit blumigem Bouquet. Das heißt feine Fruchtaromen wie Apfel, Grapefruit und Pfirsich prägen das Aroma. Dadurch, dass er die Definition von „trocken“ bis an deren Obergrenze auslotet, bleibt der notwendige Raum für die Aromen, sich entsprechend zu entfalten.

Am komplett anderen Ende der Genuss-Skala ist der 2019 Cabernet Dorsa trocken „Dunkelgraf“. Das heißt, wir haben hier einen sehr gehaltvollen, vielschichtigen Rotwein, mit intensiver Farbe, dezenter Frucht und eleganter Geschmeidigkeit. Der Ausbau im großen Cabernet Dorsa trocken "Dunkelgraf" der Weinkellerei HohenloheHolzfass verhilft ihm zu schön eingebundenen Tanninen und dezenten Röstaromen.

Genossenschaft mit Fürstenfass glänzt bei Weiß und rot

Dann wieder weiter mit Weiß: Der 2020 Weißburgunder trocken ist elegant, mit frischer Säure und zarter Frucht. Sein feinwürziges Aroma ist geprägt durch eine kurzzeitige Lagerung im großen Eichenfass. Ein herrlicher Begleiter zu Tisch und in geselliger Runde.

Riesling trocken der Weinkellerei Hohenlohe in der Ein-Liter-MehrwegflascheUnd sogar ein Wein in der 1-Liter Mehrwegflasche hat es geschafft, die volle Punktzahl zu bekommen: Der 2020 Goldberg Riesling trocken. Der (fast) völlig durchgegeorene Riesling mundet besonders trocken und passt prima zu Sauerkraut mit BratwurstRiesling trocken GALA der Weinkellerei Hohenlohe und Kartoffelpürree, Spargelgerichten und Antipasti – und, wie gesagt: Dieser Wein hat vier Viertele in jeder Flasche.

Der 2020 Chardonnay trocken ist ein feingliedriger Weißwein mit fruchtigem Aroma und zartem Bukett. Probieren Sie ihn zu Tomate-Mozzarella, Fischgerichten, Pasteten, Oliven und Blauschimmelkäse.

Und die Weinkellerei Hohenlohe gilt nicht umsonst als Württembergs beste Adresse für Riesling – denn es hat noch ein dritter Riesling unter die besten Württemberger Festtagsweine geschafft – diesmal einer aus der gehobenen Klasse. Der 2020 Riesling trocken „Gala“ hat Auslese-Qualität und reifte im Holzfass. Dank einer feingliedrigen Säurestruktur mundet er recht weich und besticht durch eine angenehme Länge im Abgang. Kräftigen Seefisch, gegrilltes Fleisch, Krustentiere und Käse begleitet er exzellent.

Auch Genossenschaftskellerei Heilbronn dreifach erfolgreich

Die Genossenschaftskellerei Heilbronn hat drei ganz verschiedene Weine als Festtagsspezialität parat. Da ist der Riesling trocken „Triebwerk“ der gleichnamigen Jungwinzervereinigung der Genossenschaft. Ein Riesling aus besten Lagen rund um Heilbronn, teilweise aus Reben im Alter von über 60 Jahren, auf jeden Fall ertragsreduziert auf 60 kilo je ar. Entstanden ist daraus ein kraftvoller und vielschichtiger Wein mit eleganter Mineralik, der prima zu edlen Fischvariationen und Meeresfrüchten passt, aber auch zu Putenbrust. Mehr zur Jungwinzervereinigung selbst erfahrt Ihr auf deren Webseite.

Tolle Festtagsweine aus Heilbronn: Die trockene Rotweincuvée G2 der Genossenschaftskellerei HeilbronnEine ganz andere Richtung Genießer begeistert die im Barrique gereifte, trockene Rotweincuvée 2015 Grandor vom Grantschener Wildenberg. Er wird nur in allerbesten Jahrgängen aus erstklassigen Trauben vinifiziert. Lemberger, Cabernet Cubin und Merlot führen zu Festtagsweine aus Heilbronn: Rotweincuvée trocken Grandor der Genossenschaftskellerei HeilbronnFülle und Kraft dieses edlen Tropfens. Ein Gedicht zu Lammrücken, Rinderfilet und Trüffel.

Ein ähnliches Kaliber ist der trockene 2016 G zwei. Die Cuvée aus Lemberger, Cabernet Cubin, Merlot und Syrah durfte 24 Monate im neuen, kleinen Barriquefass reifen. Harmoniert toll mit Lammkeule, Rinderbäckchen, Wildgulasch. Seine Wuchtigkeit, das langanhaltende Gaumenspiel und seine dichte Struktur, gepaart mit einem komplexen Tanningerüst, machen ihn zum Fest für jeden Kenner.

Auch Festtagsweine aus dem Zabergäu und Heilbronner Land dabei

Die Weingärtner Stromberg Zabergäu bekamen Bestnoten für ihren 2019 Merlot trocken „Octavio“. Ein Wein mit einem betörenden Duft nach Kirsche, Brombeere und Backpflaume, der sich sehr harmonisch in rauchige, holzige Noten des Barriques einbettet. Ein dunkelroter, körperreicher Wein mit gutem Lagerpotential.

Tolle Festtagsweine aus Württemberg: Merlot trocken "Octavio" der Weingärtner Stromberg-ZabergäuDirekt in der Nachbarschaft der Weingärtner Stromberg-Zabergäu befinden sich die Weingärtner Cleebronn-Güglingen. Ihr 2020 Weißburgunder trocken „Emotion“ wurde vom Weinbauverband ebenfalls in den Olymp der besten Festtagsweine gestellt. Aus besten Lagen kommend, ist er tief, konzentriert und mit klarer Handschrift. Dieser Wein begeistert mit dem Duft nach weißen Blüten, karamellisierten Haselnüssen und Kardamom. Frucht, Säure und Holz sind bis aufs Feinste balanciert – ein toller Mix aus Frische und Druck.

Und dann war da noch der 2018 Merlot trocken „Edelstein“ der Winzer vom Weinsberger Tal. Ein fruchtiger, körperreicher, vollmundiger Wein, mit Röstaromen, Aromen von schwarzer Johannisbeere, vollreifen Kirschen und Zartbitterschokolade. Passt Tolle Festtagsweine, hier einer der Winzer vom Weinsberger Tal: Merlot trocken "Edelstein"prima zu Wildschweinragout mit Kartoffelknödeln, Kartoffelschmarrn mit Rehschnitzel und zu Schnittkäse.

Jede Menge weitere „goldige“ Festtagsweine aus Württemberg

Neben der Auszeichnung mit „Großem Gold“ gibt es auch noch die ebenfalls sehr begehrte Goldmedaille. Diese bekamen insgesamt 24 weitere Weine folgender Erzeuger: Acht Weine der Weingärtner Cleebronn-Güglingen eG (Cleebronn), fünf Weine der Genossenschaftskellerei Heilbronn eG (Heilbronn), jeweils zwei Weine der Privatkellerei Eberbach-Schäfer (Lauffen a. N.), der Privatkellerei Rolf Willy GmbH (Nordheim), und der Weingärtner Stromberg-Zabergäu eG (Brackenheim), sowie jeweils ein Wein des Weinguts Herzog von Württemberg (Ludwigsburg), des Weinguts Weibler GbR (Bretzfeld), der Winzer vom Weinsberger Tal (Löwenstein), der Jupiter Weinkeller GmbH (Brackenheim) und der Lembergerland Kellerei Rosswag eG (Rosswag).

Über die Landesweinprämierung

Bei der Landesweinprämierung werden jährlich qualitativ hochwertige Weine und Sekte aus dem Weinbaugebiet Württemberg verkostet. Zur Teilnahme können sich natürliche und juristische Personen aus dem Bereich des Weinbaus, der Weingärtnergenossenschaften und des Handels anmelden. Eine Jury von jeweils vier fachkundigen Prüfern verkostet dann alle Erzeugnisse. Und zwar werden die Weine oder Sekte verdeckt nach dem „5-Punkte-Schema“ probiert und bewertet. Die erreichbare Höchstpunktzahl beträgt 5.

Ausgezeichnete Erzeugnisse erkennen Verbraucher unter anderem anhand der Preismünzen (Medaillen) auf den Flaschen. Denn am Ende eines Prüfungsjahres werden anhand der erzielten Prämierungen Ehrenpreise des Weinbauverbandes Württemberg und der Staatsehrenpreis des Landes Baden-Württemberg verliehen. An themenbezogenen Sonderverkostungen (u. a. Festtagsweine, Junge Württemberger, Sommerweine) werden Weine verkostet, die bestimmte Verbrauchererwartungen erfüllen. Bei den Verkostungen der Festtagsweine sind nur Weiß- (Mindestalkoholgehalt 12,5 %vol) und Rotweine (Mindestalkoholgehalt 13,0 %vol) zugelassen.

Die druckfrische Prämierungsbroschüre aus dem Prämierungsjahr 2021 finden Sie online hier.

Immer aktuell informiert über das Neueste aus der Weinheimat Württemberg im Weinheimat Blog.


Jetzt teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Informationen zu Cookies und Analysetools

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.