Vier Flaschen Trollinger trocken vor grauem Hintergrund

Verkostung: Trollinger trocken (Teil 3)

Der Trollinger im Ländle immer noch das «Nationalgetränk». Deshalb haben wir uns intensiv mit dem Klassiker beschäftigt und können euch die letzten Highlights unserer Sommerverkostung präsentieren.  Im Folgendenen findet ihr sieben Trollinger trocken, die uns begeistert haben.

Sieben Trollinger trocken

Weinmanufaktur Untertürkheim eG

2018 Trollinger *** trocken


12,5 Vol.-%
Klares Kirschrot mit leichten violetten Reflexen im Glas. In der Nase Süßkirsche, Mandeln sowie eine Spur Holz. Im Mund wieder rote Früchte, dazu kommt kraftvolle Würze. Hat Tiefe und Struktur, braucht aber vielleicht noch ein wenig Zeit, um alles zu zeigen. Dann zu Fleisch vom Grill!
Preis: 13,00 Euro
www.fellbacher-weine.de

 

Weinkonvent Dürrenzimmern eG

2017 Cellarius Trollinger trocken, im Eichenfass gereift


13,5 Vol.-%
Kraftvolles Rubinrot mit dunklen Reflexen. In der Nase verhalten, Brombeere, ein Hauch Vanille, wenig Tabak. Im Mund dabei deutlich stärker auf der Frucht daherkommend, ein wenig Schokolade. Intensiv und kraftvoll am Gaumen, dabei lang anhaltend.
Preis: 8,00 Euro
www.weinkonvent-duerrenzimmern.de
Deutlich mehr als «nur» Trollinger

 

Weingärtner Cleebronn-Güglingen eG

2018 Herzog C Trollinger trocken


13,0 Vol.-%
Kräftiges Rubinrot im Glas, dazu deutliche dunkle Reflexe. In der Nase mit viel Würze, Schwarztee, Schwarzkirsche sowie Kräuter. Am Gaumen mit leichter Cremigkeit, hat Substanz und Struktur. Aromatisch, Walderdbeere, frische Gartenkräuter. Hallt lange nach. Außer­gewöhnlicher Trollinger.
Preis: 9,50 Euro
www.cleebronner-weinshop.de

 

Fellbacher Weingärtner eG

2018 Fellbacher Lämmler Trollinger trocken Edition P


13,5 Vol.-%
Dichtes, sauberes Rubinrot im Glas. In der Nase nicht ganz typisch, Haselnuss, Tabak, dazu auch Johannisbeere, Brombeere. Auch im Mund saftige, klare Frucht. Wieder ein wenig Würze, sogar eine Spur Bitterschokolade. Hat Substanz und Kraft bis ins Finale.
Preis: 11,50 Euro
www.fellbacher-weine.de

 

Collegium Wirtemberg eG

2017 Trollinger «Wilhelm» trocken


13,0 Vol.-%
Brillantes Ziegelrot im Glas. In der Nase Sauerkirsche, ein Hauch Vanille, dazu Holz. Im Mund viel Frische, lebendige Säure sowie ein feines Gerbstoffgerüst. Hat Druck, dabei nicht üppig, sehr klar, geradlinig. Kann aber noch ein wenig reifen.
Preis: 7,80 Euro
www.collegium-wirtemberg.de

 

Weingärtner Stromberg-Zabergäu eG

2017 Kirchheimer Kirchberg Trollinger QbA trocken, Wein aus Steillagen


13,0 Vol.-%
Leichtes Rubinrot mit dunklen Reflexen. In der Nase viel Schwarzkirsche, dazu auch ein wenig Schwarztee. Im Mund setzt sich das fort, dunkle Kirsche, würzig-herb unterlegt. Hat viel Saft und Kraft, bleibt lange haften. Ein kräftiger Bursche im besten Alter.
Preis: 12,00 Euro
www.wg-heilbronn.de

 

Felsengartenkellerei Besigheim eG

2017 FELS Trollinger Qualitätswein trocken


12,5 Vol.-%
Rubinrot mit ersten Braunreflexen. In der Nase viel dunkle Aromatik, Tabak, Schwarztee, aber auch Schwarzkirsche. Im Mund sehr frisch, lebendig-vitale Säure, feines Gerbstoffkorsett, hat Struktur und Tiefe. Scheint aktuell auf den Punkt gereift.
Preis: 8,90 Euro
www.felsengartenkellerei.de

 

Weitere Weintipps und Aktuelles in der Weinheimat Württemberg findet ihr hier auf unserem  Wein Heimat Blog.


Jetzt teilen

Eine Antwort zu “Verkostung: Trollinger trocken (Teil 3)”

  1. Vera Böhm sagt:

    Der beste Weine den ich getrunken habe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.