Rosé-Verkostung: Fruchtige Rosés

70 württembergische Rosés und sechs Weinkenner. Unser Expertenteam hat für euch die besten Roséweine aus der Weinheimat Württemberg probiert. Heute: fruchtige Rosés.

Die Verkostung wurde «blind» durchgeführt, Etiketten, Kapseln und Banderolen wurden unkenntlich gemacht bzw. entfernt. Die Weine wurden nach Rebsorten und Typen (Stillweine – Schaumweine) getrennt verkostet. Eine weitere Ordnung oder Reihenfolge nach Region oder Preis gab es nicht. Die Verkoster probierten unabhängig, still und im eigenen Tempo. Im Panel dabei waren: Nicole Retter, Theresa Olkus, Matthias Barthelmes, David Pantzer, Sebastian Holler und Harald Scholl.

Riechen, schmecken und bewerten: Unsere Experten waren in vollem Einsatz. Foto: Armin Faber

Fruchtige Rosés

«Novize» Cuvée Rosé

Weingärtner Horrheim-Gündelbach e. G.
9,9 Vol.-%

Eindeutiges Rosa, im Duft deutliche Erdbeeraromen. Getragen von präsenter Säure, ein ganzer Beerenkorb im Mund, viel Frucht, saftig. Wirkt angenehm leicht und läuft unkompliziert über die Zunge. Ein Partywein für jeden Tag!

Preis: 4,90 €
www.horrheimer-weingaertner.de

 

Federle Rosé fruchtig

Fellbacher Weingärtner e. G.
9,5 Vol.-%

Der Name ist Programm: federleichter Rosé. Rosa schimmernd, beerenduftig, leicht am Gaumen. Stilistik auf ein junges Publikum ausgerichtet, unkompliziert, leicht, easy drinking. Macht Spaß auf der Terrasse oder im Club.

Preis: 4,90 €
www.fellbacher-weine.de

 

«MALIE» Cuvée lieblich

Weingärtner Markelsheim e. G.
9 Vol.-%

Zart lachsfarben. In der Nase Grapefruit und Himbeere. Im Mund Weiße Johannisbeere und wieder Grapefruit. Viel Saft, leichte Reife. Gut gekühlt trinken – auch Eiswürfel dürften kein Problem sein. Gut zu Tacos oder Wraps.

Preis: 4,20 €
www.markelsheimer-wein.de

 

2017 «R» Rosé Royal

Württembergische Weingärtner- Zentralgenossenschaft e. G.
10 Vol.-%

Pinkfarben. Duftet nach Beerenobst, etwas Birne. Im Mund ganz leichte Salznote und viel Frucht. Körper mittelkräftig, bleibt am Gaumen, aromatisch. Guter Zug, passt perfekt zu herzhaften Salaten mit Obstkomponente.

Preis: 4,11 €
www.wzg-weine.de

 

2015 Schwarzriesling Rosé

Genossenschaftskellerei Heilbronn- Erlenbach-Weinsberg e. G.
11 Vol.-%

Klares Rosa im Glas. Duftet nach Kirschen und Himbeeren. Zeigt sich am Gaumen klar strukturiert, wieder viel Frucht, vor allem Johannisbeere. Gutes Säurefundament, gibt ihm Spiel und Leichtigkeit. Klassischer Terrassenwein, gut zu leichten Vorspeisen.

Preis: 4,64 €
www.wg-heilbronn.de

 

2017 «Schwarz/Rosé» Schwarzriesling Rosé

Lauffener Weingärtner e. G.
12,5 Vol.-%

Optik wie ein leichter Rotwein, relativ dunkelrosa. Im Mund mit leichter Kohlensäure, viel Frucht, Johannisbeere, Himbeere, eine Spur Würze. Alles wird gestützt von lebhafter Säure. Guter Begleiter zu gegrilltem Fleisch.

Preis: 4,50 €
www.wg-lauffen.de

 

2017 Zweigelt Rosé

Remstalkellerei e. G.
12 Vol.-%

Klares Lachsrosa im Glas. Ein feiner Himbeerduft strömt aus dem Glas. Fein auch im Mund: zart himbeerig, elegant, Süße und Säure harmonisch verwoben. «Smooth» tauchte mehrfach in der Verkosterrunde auf. Ein Schmeichler, der nicht nur Damen gefallen dürfte.

Preis: 5,59 €
www.remstalkellerei.de

 

2017 Fürstenfass Samtrot Rosé fruchtig

Weinkellerei Hohenlohe e. G.
11 Vol.-%

Jugendliches Pink im Glas. Betont duftig in der Nase, rote Beeren, Blüten, animierend. Im Mund mit gutem Saft und Spannung, die deutliche Süße wird von der Säure gut gepuffert. Neben Himbeere etwas Agrumen, zeigt Komplexität. Super Terrassenwein – und mehr!

Preis: 4,64 €
www.weinkellerei-hohenlohe.de

 

2017 Muskattrollinger Rosé lieblich

Weinpalais Nordheim e. G.
11,5 Vol.-%

Blasses Rosa im Glas. In der Nase etwas Himbeere, Litschi, dazu fein-würzige Aromen. Zeigt viel Frische, lebhafte Säure. Schmeckbare Muskatnoten, vielschichtige Art. Ein Rosé, der zum Entdecken einlädt. Und zu gehobenen Sommerdesserts passt.

Preis: 7,50 €
www.weinpalais-nordheim.de

 

2017 Muskattrollinger Weißherbst «Junge Linie»

Winzer vom Weinsberger Tal e. G.
11,5 Vol.-%

Hell kupferfarben. Deutliches Muskataroma in der Nase, dazu viel frische Beeren. Bleibt im Mund, für einen Vertreter der Rebsorte dezent, wird nicht laut. Dabei spielt die Muskatwürze die Hauptrolle. Süße gut eingebunden. Schöne Spritzigkeit bis zum Schluss.

Preis: 5,95 €
www.weinsbergertal-winzer.de

 

2017 Muskattrollinger Rosé

Genossenschaftskellerei Heilbronn- Erlenbach-Weinsberg e. G.
11,5 Vol.-%

Lachsfarben. In der Nase duftet Weinbergspfirsich, dazu eine leichte Muskatnote. Der freundliche Eindruck auch im Geschmack: Pfirsich, Beeren, dazu ganz leicht herbe Noten. Ein Rosé, der nicht nur Muskat-Fans erfreuen dürfte. Gut zur nächsten Pasta!

Preis: 6,19 €
www.wg-heilbronn.de

 

2017 «Fantasie» Muskattrollinger Rosé

Weingärtner Stromberg-Zabergäu e. G.
11 Vol.-%

Rosa mit deutlichem Kupfereinschlag. In der Nase eine typische Muskatnote, unterlegt mit Johannisbeere und etwas roter Paprika. Im Mund deutlich würzig, viel Beerenfrucht. Die Süße steht ein wenig im Vordergrund, passt deshalb bestens zu Gebäck oder Desserts.

Preis: 6,50 €
www.wg-stromberg-zabergaeu.de

 

2017 Klosterhof Muskattrollinger Rosé

Weinkonvent Dürrenzimmern e. G.
10,5 Vol.-%

Im Glas blasses Kupfer, sehr zart. Im Duft zeigen sich frische Erdbeeren, eine Spur Holunder, etwas Würze. Am Gaumen kommt eine leicht herbe Note dazu, sehr sortentypisch. Fein balanciert, Süße gut eingebunden. Frucht bleibt bis zum Finale deutlich.

Preis: 6,30 €
www.weinkonvent-duerrenzimmern.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.