Der Astronomen-Wein «Tobias Mayer»

Wer sich die Weine der Weingärtner Marbach genauer anschaut, dem dürfte der ein oder andere Name bekannt vorkommen. Die Weingärtner Marbach lassen sich nämlich gern von Berühmtheiten inspirieren. Die Marbacher greifen bei der Namensgebung ihrer Weine besonders gerne zu Personen aus Theaterstücken, und zwar denen ihres berühmtesten Sohnes, Friedrich Schiller. Aber auch reale, gebürtige Marbacher Persönlichkeiten dienen als Vorlage. Letzteres trifft auch auf den Namensgeber der «Tobias Mayer» Rotweincuvée zu. Die möchten wir Euch heute gerne vorstellen.

Die Tobias Mayer Rotweincuvée der Weingärtner Marbach

Wie die Mondkarte auf dem Etikett-Design vielleicht verrät: Tobias Mayer war deutscher Kartograph, Geograph und Astronom. Er wurde am 17. Februar 1723 in Marbach am Neckar geboren. Obwohl er nur 39 Jahre alt werden durfte, meisterte er sich zu einem der anerkanntesten Wissenschaftler seiner Zeit.

Tobias Mayers Geburtshaus wurde ursprünglich von seinem Vater im Jahr 1711 erbaut. 1996 kaufte der Tobias-Mayer-Verein das Gebäude und funktionierte es dann zu dem heute bekannten Tobias-Mayer-Museum um. Seitdem ist es ein beliebtes Touristenziel in Marbach am Neckar geworden.

Die Rotweincuvée ist noch relativ neu im Sortiment der Marbacher. Sie besteht aus Dornfelder, holzfassgereiftem Lemberger, sowie Spätburgunder aus dem Barrique, also besticht sie geschmacklich entsprechend durch Fülle, Kraft und Frucht, angenehm lockende Tannine und herrlichen Trinkfluss.

Die Tobias Mayer Rotweincuvée bekommt Ihr im Shop der Weingärtner Marbach.

Immer aktuell informiert über interessante Weine der Württemberger Weingärtnergenossenschaften im Wein Heimat Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.