Pilgern in der Weinheimat – Urlaub für die Seele

Der Jakobsweg in Spanien mit ca. 800 km Länge ist einer der beliebtesten und berühmtesten Pilgerwege weltweit. Sein Ziel – Santiago des Compostela – liegt im Westen Spaniens. Mit Jakobsweg-Wanderungen wird daher i.d.R. Spanien verbunden. Viele wissen jedoch nicht, dass sich das  Jakobsweg-Netz über ganz Europa spannt. Alleine in Deutschland gibt es über 10.000 km ausgewiesene Jakobswege. Auch hier in Württemberg kann man eine wunderschöne Teilstrecke laufen, die entlang der Weinberge läuft.

Beim Pilgern geht es uns heute vor allem um die Entdeckung der Langsamkeit, der Entschleunigung, das Abschalten und Rauskommen, um die Schönheit der Natur und die Kraft der Bewegung, um das Vertrauen in uns selbst, die Achtsamkeit und um zu sich selbst und zu Gott finden.

Wunderschöne Teilstrecke in der Weinheimat

Wir wollen euch eine sehr schöne 6-tägige Teilstrecke von Rothenburg ob der Tauber über Schwäbisch Hall nach  Esslingen vorstellen. Teile dieser Strecke führen durch unsere Weinheimat direkt vorbei an unseren Weinbergen.

Gehzeit:   ca. 36 Stunden
Länge:      ca. 135 km,
Aufstieg:  2.129 m
Abstieg:   2.310 m

Tour mit 6 Etappen:

    1. Rothenburg ob der Tauber – Schrozberg (19 km), einen Pilgerstempel gibt es in der St.-Jakobs-Kirche in Rothenburg ob der Tauber und in der Kirche sowie im „Gästehaus im Tal“ und dem Rathaus in Schrozberg.
    2. Schrozberg – Langenburg (18 km), einen Pilgerstempel gibt es in der Kirche in Langenburg.
    3. Langenburg – Schwäbisch Hall (26 km), einen Pilgerstempel gibt es in der St. Michaelskirche in Schwäbisch Hall.
    4. Schwäbisch Hall – Murrhardt (25 km), einen Pilgerstempel gibt es im Naturparkzentrum (Tourist-Info) und im Carl-Schweizer-Museum.
    5. Murrhardt – Winnenden (31 km), einen Pilgerstempel gibt es in der Schlosskirche in Winnenden.
    6. Winndenden – Esslingen a.N. (21 km), einen Pilgerstempel gibt es in der evangelischen Kirche in Kernen-Stetten.

Eine ausführliche Wegbeschreibung findet ihr auch auf der Seite von Tourismus-BW.

Wundervolle Eindrücke entlang der Pilgerstrecke

 

Gleich bei der ersten Etappe kommt ihr durch die schöne Hohenlohe. Natürlich wollen wir euch einen tollen Wein-Tipp von unserer Weinkellerei Hohenlohe – die auch unter dem Namen Fürstenfass bekannt ist – mit auf den Weg geben.

 

Am Anfang der letzten Etappe wandert ihr zunächst durch das bezaubernde Remstal mit unserer Remstalkellerei. Auch hier wollen wir euch einen tollen und vor allem geschichtsträchtigen Wein vorschlagen, den 2019er Schillerwein „Gaispeter“ QbA.

Am Ziel der letzten Etappe angekommen könnt ihr gleich zu den Esslinger Weingärtnern gehen und auf die gelungene Tour anstoßen!

Wer sich nun auf den Weg machen möchte, kann gerne weitere Infos im Internet suchen. Damit können viele Anfängerfehler vermieden werden und ihr findet wertvolle Tipps rund ums Pilgern . Eine Seite ist z.B. www.kirche-tourismus-bw.de.

Als Richtwert für das Gepäck gilt übrigens die Faustregel – nicht mehr als 10% des eigenen Körpergewichts. Und ganz wichtig ist, dass ihr immer viel Wasser bei euch führt. Eure Trinkflaschen könnt ihr z.B. auf Friedhöfen, in Gaststätten oder auch bei privaten Haushalten auffüllen.

Aber – nicht nur der Jakobsweg lädt zum Pilgern ein. Im Ländle gibt es noch viele weitere wunderschöne Pilgerwege. Wie z.B. der Martinusweg, der Oberschwäbische Pilgerweg, der Diakonieweg oder auch der Hugenotten- und Waldenserpfad, um nur Einige davon zu nennen.

Weitere Ausflugstipps und alles rund um die Weinheimat Württemberg hier auf dem Weinheimat Blog.


Jetzt teilen

4 Antworten zu “Pilgern in der Weinheimat – Urlaub für die Seele”

  1. Christa Zahn sagt:

    Ich würde mich freuen diesen Wein probieren zu dürfen

  2. Günter Grothe sagt:

    Toller Wein!

  3. Karola Dahl sagt:

    Teile dieser Pilgerwege ziehen sich aus durch unsere Gegend (Bergisches Land), wo leider kein so guter Wein wächst.

  4. Stephanie sagt:

    auf diesen würde ich mich freuen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.