Michael Oettinger von "Oettingers Restaurant" in Fellbach, im Hintergrund sieht man seine Küche

Ein Wein zum Zurücklehnen

Ein Gastbeitrag von Michael Oettinger, Küchenchef in „Oettingers Restaurant“ in Fellbach.

Michael Oettinger ist seit 2005 Küchenchef in „Oettingers Restaurant“ in Fellbach, seit 2016 ist er mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. Zu dem Familienbetrieb, den der 44-Jährige mit seinem älteren Bruder Matthias führt, gehören außerdem auch eine Weinstube und ein Business-Hotel. Über seinen „Weinmoment“ schrieb er im aktuellen Weinheimat Magazin und heute im Weinheimat Blog.

Auf unserer Weinkarte sind die drei Genossenschaften vertreten, die uns örtlich am nächsten sind: die Fellbacher Weingärtner, die Weinmanufaktur Untertürkheim und das Collegium Wirtemberg – und manche anderen Einzelweine von anderen Genossenschaften, die unser Sommelier Matthias Kapp auswählt. Für die Fellbacher koche ich auch drei Mal im Jahr für ein Menü-Event, das in der Neuen Kelter stattfindet; die Themen sind «Wein und Wild», «Wein und Spargel» sowie «Wein und Fisch».

Obwohl mir die Fellbacher Weingärtner – da im gleichen Ort angesiedelt – am nächsten sind, hatte ich meinen Weinmoment beim Collegium Wirtemberg. Vor vier Jahren lieferte ich dorthin ein Menü für 100 Personen für eine Veranstaltung im Keller des Collegiums. Der hat mir so gut gefallen, dass ich direkt gefragt habe, ob man den auch mieten kann. Konnte man – und dann habe ich im selben Jahr im September dort meinen 40. Geburtstag gefeiert. Wir sind mit der Gesellschaft in Oldtimerbussen über den Kappelberg dorthin gefahren. Bei der Feier wurden natürlich die Weine des Collegiums ausgeschenkt, auch mein Lieblingswein der Genossenschaft: die Cuvée Blanc. Ich mag einfach Weine, bei denen man sich beim Trinken nicht konzentrieren muss, sondern sich einfach zurücklehnen und genießen kann.

Cuvée Blanc vom Collegium Wirtemberg, FlaschenansichtWeintipp

Collegium Wirtemberg eG

2021 Cuvée Blanc

13 Vol.-%

Leichte, florale Cuvée aus Weißburgunder, Sauvginon Blanc und Kerner. Der Duft erinnert an Birne, Pfirsich, Zitrusfrucht und weiße Blüten. Am Gaumen zeigen sich Aromen von Apfel und Kräutern. Saftig und animierend. Er kann solo genossen werden, ist aber auch ein dankbarer Essensbegleiter.

Preis: 7,90 Euro

Hier bekommt Ihr die 2021 Cuvée Blanc des Collegium Wirtemberg.

Immer aktuell informiert über das Neueste aus der Weinheimat Württemberg sowie jede Menge leckere Rezepte im Weinheimat Blog.

Ihr findet uns außerdem auch auf Facebook sowie Instagram. Wir freuen uns über ein Like. 


Jetzt teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Informationen zu Cookies und Analysetools

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.