Rezeptvideo: Ofengeschmorte Karotten

Heute haben wir für euch eine Rezeptanleitung für ofengeschmorte Karotten mit Alblinsensalat, Granatapfel und Joghurt Tahini Topping. Ein ideales, leichtes Abendessen für diese sommerlichen Temperaturen. Die Rezeptmenge ist für zwei Personen angedacht. Viel Spaß beim Nachkochen!

Zutaten Karotten:

1 Bund Karotten / 5 EL Olivenöl / 1 Prise Zucker / je eine gute Prise Salz & gemahlener Pfeffer / 2 Rosmarinstängel / 2-3 Knoblauchzehen

Arbeitsschritte Karotten:

  1. Karottengrün entfernen, die Karotten schälen und halbieren
  2. den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen
  3. halbierte Karotten in eine Auflaufform geben
  4. Olivenöl, Zucker, Salz, Pfeffer, 2 Stängel Rosmarin und 3 Knoblauchzehen zu den Karotten geben und 30 Minuten im Ofen bissfest garen

Zutaten Alblinsensalat:

1 Tasse kleine Alblinsen

3 Tassen Wasser

3 TL Apfelessig

1 TL Ahornsirup

1 TL Senf

je eine gute Prise Salz, Pfeffer, Ras el Hanout

4 EL Olivenöl

Arbeitsschritte Alblinsensalat:

  1. kleine Alblinsen mit Wasser zum Kochen bringen und die Linsen in ca. 25 Minuten bissfest garen, dann abschütten und auskühlen lassen
  2. für das Dressing: Apfelessig, Ahornsirup, Senf, Salz, Pfeffer, Ras el Hanout vermischen, das Olivenöl dazugießen und zu einem cremigen Dressing vermischen
  3. gekochte Alblinsen und das Dressing vermischen, final abschmecken

Zutaten Tahini Joghurt:

200 g griechischer Joghurt, etwas Zitronensaft, je eine gute Prise Salz und Pfeffer, 3 TL Olivenöl,1 TL Tahini (Sesampaste)

 

Arbeitsschritte Tahini Joghurt Topping:

  1. Joghurt mit Tahini, Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Olivenöl verrühren

Zutaten zum Anrichten:

1 kleiner Granatapfel, 1 Handvoll Blattpetersilie, schwarzer Sesam

 

Arbeitsschritte Anrichten des Gerichts:

  1. Granatapfel entkernen, Petersilie abzupfen
  2. geschmorte Karotten auf einer Platte anrichten
  3. Alblinsensalat darüber geben
  4. Mit Joghurt Tahini Topping, Granatapfelkernen, Petersilie und schwarzem Sesam anrichten
Dann fehlt nur noch ein leckeres Glas Chardonnay. Der passt nämlich perfekt zu diesem Gericht. Viel Erfolg beim Ausprobieren.
Das Video könnt ihr euch auch auf unserem YouTube Kanal anschauen.
Dieses und weitere Rezepte findet ihr auf dem Wein Heimat Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.