Wein trifft Whisky: Der WHYNE ist da!

Lange wurde er angekündigt, nun gibt es ihn endlich zu kaufen: den WHYNE der Lauffener Weingärtner. Zum 25-jährigen Jubiläum der internationalen Fachmesse ProWein in Düsseldorf präsentierten die Lauffener Weingärtner eG Anfang des Jahres den WHYNE. Dabei handelt es sich um eine Rotweincuvée, die in Fässern gereift wurden, die zuvor zur Reifung von schottischem Whisky genutzt wurden. Das Ergebnis ist ein, laut offizieller Bezeichnung, aromatisiertes weinhaltiges Getränk.

Wein meets Whisky

Bild: Blumenhardt

Marian Kopp, Geschäftsführender Vorstand der Lauffener Weingärtner eG ist überzeugt von der neuen Kreation der Laufferner.„Unser WHYNE ist eine noch nie dagewesene Geschmackskomposition, die für bisherige Rotweinfreunde sowie für Spirituosen-Liebhaber gedacht ist. Durch seine ansprechende Aromatik, Würze, Tiefe und einem Nachhall, getragen von einer dezenten Whisky-Aromatik, erreichen wir Rotweinliebhaber, aber auch ganz neue Zielgruppen“, erklärt er.

Der „zweideutige“ Name ist eine clevere Anspielung auf den Inhalt. Sowohl der Wein als auch die Whisky Aromen durch die Lagerung in den Fässern sind in der Namensgebung berücksichtigt. Aber auch optisch ist der WHYNE ein Hingucker. Mit der schultrig-breiten, niedrigen und dezent konischen Sonderflasche passt das Äußere wunderbar zum Inhalt.

Fruchtig und würzig

Kellermeister Michael Böhm beschreibt den Geschmack des WHYNE als „vollmundig und kraftvoll mit üppigen Fruchtaromen von Kirschen und schwarzen Johannisbeeren“. Dazu kommen die „typischen, von Vanille und Karamell geprägten Röstnoten sowie reifer, rauchiger Aromatik aus den Hogsheads“, erklärt er.

Die Spirituosen Fässer in denen der WHYNE gelagert wurde.

Foto: Blumhardt

Aber wie setzt sich denn der WHYNE genau zusammen? Das erzählt Vorstandsvorsitzender Dietrich Rembold. „Wir haben einige unserer besten Rotweine in speziell ausgesuchten Barrique-Fässern reifen lassen. In diesen Fässern reifte zuvor hochwertiger schottischer Whisky. Unsere Kellermeister vereinen hier ihr Können um die hochwertige Weinbereitung mit der Tradition der Spirituosen-Reifung. In dieser Komposition vereinen sich die Primär-Aromen der Weine in exzellenter Weise mit der besonderen Würze aus den dezenten Aromen der verwendeten Fässer und deren Erstverwendung“, schwärmt er.

Die Lauffener wollen mit dieser Innovation an ihren Erfolg des „Lauffener LESESTOFF“ anschließen, der sich zu einem großen Markterfolg im nationalen Rotweinsegment entwickelt hat. Durch das Traubenträger-Symbol haben alle Lauffener Weine weiterhin ihr markantes, bekanntes Gesicht“, betont der Geschäftsführende Vorstand.

Zu kaufen gibt es den WHYNE im Handel und im Online Shop der Lauffener.

Immer aktuell informiert über Neues aus der Wein Heimat auf dem Wein Heimat Blog.


Jetzt teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.