Mundus Vini: Man sieht ein Jurymitglied bei der Verkostung eines Rotweines

Mundus Vini: Weinheimat mit tollem Ergebnis

Die Mundus Vini Sommerverkostung ist zusammen mit ihrer Schwester, der Mundus Vini Frühjahrsverkostung, eine der angesehensten Weinverkostungen in Deutschland. Weingüter und Genossenschaften aus aller Welt nehmen an dieser jährlichen Verkostung teil. Die Genossenschaften der Weinheimat Württemberg dürfen sich besonders freuen. So haben sie bei der diesjährigen Mundus Vini Sommerverkostung eines ihrer bisher besten Ergebnisse seit Bestehen des Wettbewerbes erzielt. Ja, je nach Betrachtungsweise sogar das Beste. Denn so wurden zwei Weine mit der Höchstauszeichnung „Großes Gold“ausgezeichnet. Dazu bekamen weitere 19 Weine Gold. Und wiederum drei davon gewannen ihre jeweilige Wettbewerbskategorie.

Der Prüfungssaal von oben

Foto: AD LUMINA, Ralf Ziegler

Keine Selbstverständlichkeit, so nahmen knapp 4.500 Weine aus aller Welt am Wettbewerb teil. Insgesamt 120 Weinexperten verkosteten und bewerteten an vier Tagen sämtliche Teilnehmer.

Foto: AD LUMINA, Ralf Ziegler

Mundus Vini: Felsengartenkellerei erfolgreichster Württemberger Erzeuger im Wettbewerb

Besonders erfolgreich war die Felsengartenkellerei Besigheim mit sechs mal Gold und zweimal „Großem Gold“. Letztere beiden Auszeichnungen gingen an die 2018 Muskateller Trockenbeerenauslese und die 2018 Sauvignon Blanc Trockenbeerenauslese. Dazu wurde die 2018 Muskateller Trockenbeerenauslese gleichzeitig Sieger in der Kategorie „Edelsüße Weine aus Deutschland“. Darüber hinaus wurden folgende Weine der Felsengartenkellerei Besigheim mit Gold ausgezeichnet: 2018 Sauvignon Blanc Beerenauslese, 2018 Traminer Beerenauslese, 2018 Muskateller Auslese, 2017 Cabernet Franc trocken „Schwarzer Rappe“, 2017 Fasszination Composition XXL Rotweincuvée trocken und 2018 Riesling Sekt trocken.

Die drei Württemberger Kategoriesieger im Bild

Im Bild seht Ihr die drei Württemberger Kategoriesieger. Im einzelnen den 2017 Mundelsheimer Syrah trocken „Unicus“ der Lauffener Weingärtner (Kategorie „Deutsche Rotweine“). Außerdem den 2018 Muskateller Trockenbeerenauslese der Felsengartenkellerei („Edelsüße Weine aus Deutschland“) und den 2017 Spätburgunder trocken „Divinus“ vom Weinkonvent Dürrenzimmern (Kategorie „Deutscher Pinot Noir“).

Zwei weitere Kategoriesieger und weiteres Großes Gold

Die Lauffener Weingärtner wurden für die 2018 Schwarzriesling Trockenbeerenauslese, die 2018 Schwarzriesling Beerenauslese, den 2017 Mundelsheimer Syrah trocken „Unicus“ (gleichzeitig Sieger der Kategorie „Deutsche Rotweine“), den 2018 Portugieser trocken „Weinwerkstatt“ und den 2015 Spätburgunder trocken „Josua“ mit Gold ausgezeichnet. Für den Weinkonvent Dürrenzimmern holten der 2017 Spätburgunder trocken „Divinus“ als Sieger der Kategorie „Deutscher Pinot Noir“, der 2018 Cabernet Franc trocken „Divinus“ und die 2017 Cuvée Weinkonvent trocken „Divinus“ Gold. Außerdem wurden der 2018 Ochsenbacher Liebenberg Riesling Eiswein der Württembergischen Weingärtner-Zentralgenossenschaft (WZG), der 2018 Grantschener Weißburgunder trocken im Barrique gereift der Genossenschaftskellerei Heilbronn sowie vom Weinfactum Bad Cannstatt der 2019 Cannstatter Zuckerle Trollinger, der 2019 Grauer Burgunder trocken und die Travertin Cuvée weiß trocken mit Gold ausgezeichnet.

„19 mal Gold und zweimal Großes Gold bei Mundus Vini sind ein überwältigender Erfolg für die Weinheimat Württemberg, der die stetige Qualitätssteigerung in den Reben und Kellern unserer Genossenschaften widerspiegelt“, sagt Ulrich Breutner, Vorstandssprecher der Weinheimat Württemberg eG.

Mundus Vini in Corona-Zeiten: Das Servicepersonal schenkt die Weine mit Mundschutz aus.

Die Sommerverkostung von Mundus Vini fand dieses Jahr unter erschwerten Bedingungen statt: Wegen Corona musste das Servicepersonal die Weine mit Mundschutz ausschenken, Foto: AD LUMINA, Ralf Ziegler

Mehr Informationen und die kompletten Ergebnisse der Verkostung findet Ihr hier.

Titelfoto: AD LUMINA, Ralf Ziegler.

Immer aktuell informiert über die Neuigkeiten aus der Weinheimat Württemberg im Weinheimat Blog.


Jetzt teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.