Mundus Vini: Acht mal Gold für Württemberg

Das bedeutet: Das Mundus Vini Summer Tasting zählt zu den angesehensten Verkostungen in Deutschland. Vier Tage lang verkosteten bis zum vergangenen Wochenenede knapp 170 Weinexperten aus 45 Ländern rund 4.400 angestellte Weine. Die höchste Auszeichnung, „Großes Gold“ wurde 14 mal vergeben, 818 mal gab es Gold und 928 Weine dürfen eine Silbermedaille mit nach hause nehmen.

Wir möchten Euch heute gerne die acht Weine aus Württemberg vorstellen, die mit Gold ausgezeichnet wurden – allesamt von den Württemberger Weingärtnergenossenschaften.

2016 Divinus Cabernet Sauvignon trocken im Barrique gereift vom Weinkonvent Dürrenzimmern

Eine intensive, dunkle, karminrote Farbe im Glas, dazu in der Nase Aromen von Johannisbeeren, Brombeere, Schwarzkirsche und ein Hauch von grüner Paprika. Am Gaumen eine feine Holzaromatik, Mokka, Schokolade und eine leichte Vanillekomponente. Klingt interessant? Dann ist das Euer Wein! Die am Gaumen feine und doch kräftige Tanninstruktur wird durch ein harmonisches Frucht-Säurespiel untermalt. Ein toller Begleiter zu kräftigen Fleisch- und Wildgerichten.

Diesen Wein bekommt Ihr hier.

2018 Schwarzriesling Rosé trocken „Eiserne Hand“ der WZG

Ein Rosé mit wunderbar kräftigem Duft nach reifem, heimischer Obst. Würzig, lachsfarben, mit viel Körper und Ausdruck. Das heißt: Ein idealer Wein für warme Frühlings- und Sommertage.Probiert ihn zu Moussaka mit Tomatenreis, gegrilltem Lammkotelett mit provenzalischem Gemüse oder zu Pasta mit Meeresfrüchten.

Den Wein bekommt Ihr hier.

2016 Fas(s)zination Spätburgunder trocken im Barrique gereift der Felsengartenkellerei Besigheim

Im Barrique gereift, überzeugt dieser trockene Wein mit seiner Komplexität und einem Hauch zarter Röst- und Vanillearomen. Vinifiziert wurde er aus streng selektioniertem Lesegut, aus den besten Weinbergslagen der Felsengartenkellerei. Im Glas zeigt er sich in kräftigem Dunkelrot, ist komplex und würzig, mit Aromen von Schokolade, Bittermandeln und dichter Tanninstruktur. Damit passt er prima zu Wildgerichten, Burgunderbraten mit kräftiger Sauce oder auch zu Schokolade.

Und hier bekommt Ihr den Wein.

2018 Weinpalais Nordheim Gewürztraminer trocken der Heuchelberg Weingärtner

Ein trockener Gewürztraminer – da darf man mit der Zunge schnalzen! Dieser Weißwein ist gehaltvoll und gleichzeitig sehr filigran, mit einem Hauch von Holz, dazu vielschichtig und opulent. Das bewirkt, dass er sehr gut zu Meeresfrüchten, Fisch, hellem Fleisch und Gemüsevariationen passt. Damit überzeugte er die Prüfer bei Mundus Vini.

Diesen Wein gibt es im ausgewählten Fachhandel oder direkt bei den Heuchelberg Weingärtnern, mehr Informationen findet Ihr hier.

2016 Schwarzer Rappe Cabernet Franc trocken Barrique gereift der Felsengartenkellerei Besigheim

Der zweite im Wettbewerb ausgezeichnete wein der Felsengartenkellerei. Diesen Wein könnt Ihr leider erst einmal nicht mehr selbst probieren – er ist nämlich bereits ausverkauft. Bei Mundus Vini zeigte er sich als ein Wein mit besonderer Würze, die dieser Rebsorte eigen ist. Im Duft Himbeere und Johannisbeere, darüber hinaus zarte Noten von Graphit und Pfeffer. Am Gaumen ist er zugleich wuchtig und mild. Seine mediterrane Dichte ist nicht nur der Rebsorte Cabernet Franc geschuldet, sondern auch der Besonderheit, dass er in der Felsengartenkellerei in terrassierten Steillagen wächst. Handlese und Maischegärung in den Tiefen des Barriquekellers vollendeten diesen Wein.

2018 Lauffener Katzenbeißer Grauburgunder trocken Poet Eduard Mörike der Lauffener Weingärtner

Ein Grauburgunder mit viel Körper und Fülle, das heißt im Bukett erinnert er an gelbe Früchte, dabei ist er delikat und voll, mit kräftig-würzigem Geschmack. Darüber hinaus begeistert er mit milder Säure und langem Abgang. Er passt gut zu Meeresfrüchten, ebenso Pasta, Lamm, Schweinemedaillons, frischen Salaten und reifem Weichkäse. Zur großen Freude der Lauffener Weingärtner wurde dieser Wein jetzt beim Mundus Vini Summer Tasting nicht nur mit Gold ausgezeichnet, sondern auch noch als „Best of Show“ in seiner Kategorie „Pinot Gris“.

Den Wein bekommt Ihr hier.

2016 Rotwein Cuvée „Lotte Lenya“ trocken der WZG

Diese Cuvée wurde von Rene Arnold vom Württemberger Weinhaus zusammen mit Thomas Zerweck von der WZG erstellt und ist ausschließlich im Württemberger Weinhaus in Berlin erhältlich. Hier wurden Zweigelt, Cabernet Franc, Cabernet Mitos und Merlot sowie jeweils eine Prise Lemberger und Portugieser, jeweils aus alten Reben, vermählt. Tipp: Trinkt den Wein aus einem  großen, nach oben offenen Glas. Dann entfaltet er perfekt sein schönes Aromenspiel aus dunklen Beeren, Lorbeer- und Liebstöckel-Anklängen sowie ein wenig Kaffee, Schokolade und Kakao. Dieser Wein wirkt nicht überladen im Mund, ist aber dicht und komplex, mit schönem Trinkfluss und passt zu allem mit Röstaromen, wie gegrilltem Steak, Ochsenbäckchen oder einem schönen  Sonntags-Schmorbraten.

Mehr zum Württemberger Weinhaus in Berlin lest Ihr hier.

Und schließlich auch Gold bei Mundus Vini für den 2016 Fellbacher Lämmler Spätburgunder P trocken Großes Gewächs der Fellbacher Weingärtner

Traditionelle Maischegärung und 18-monatige Reifung im Barrique kennzeichnen diesen Wein. Er verfügt über herrliche Beerenaromen, diese sind gepaart mit rauchigen Komponenten. Dazu kommt ein komplexer und vielschichtiger Charakter. Dieser Spätburgunder passt perfekt zum Wildgulasch oder zur geschmorten Lammkeule.

Hier geht es zum Wein.

Immer aktuell informiert über die Württemberger Weingärtnergenossenschaften im Wein Heimat Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.