Man sieht Ludwigsburgs Oberbürgermeister Dr. Matthias Knecht, Dr. Annette Fiss, Marketingleiterin der Weingärtner Marbach und Matthias Hamer, den Vorstandsvorsitzenden der Weingärtner Marbach

Ludwigsburg: „Neckarheld“ wird Stadtwein!

Weingärtner Marbach stellen Steilagen-Trollinger vor!

Ludwigsburg ist eine tolle Stadt: Internationales Flair, die Schlossfestspiele. Überhaupt: Die Schlösser und der phantastische Schlosspark. Was gerne ein wenig übersehen wird: Ludwigsburg hat auch phantastische Weinberge – Steillagen, um ganz genau zu sein. Dort wachsen die Trauben für die edlen Tropfen der Weingärtner Marbach. Und genau hier schließt sich der Kreis: Die Weingärtner Marbach stellen ab sofort den ersten Ludwigsburger Stadtwein!

„Neckarheld“ heißt der Wein, den die Weingärtner Marbach gemeinsam mit der Stadt Ludwigsburg jetzt erstmals präsentiert haben. Das heißt: Neben dem Logo der Weingärtner Marbach trägt dieser Wein auch das Logo der Stadt. Denn beim Neckarhelden handelt es sich um einen Trollinger aus den Ludwigsburger Steillagen. Damit setzen die Weingärtner Marbach ein Zeichen für den Erhalt der terrassierten Steillagen Ludwigsburgs. Denn die haben es in sich: In mühevoller Handarbeit bauen die Weingärtner dort Wein an und lesen diesen später auch. Das ist eine Arbeit, die nicht jedermanns Sache ist und so ist der Erhalt eben dieser Steillagen auch keine Selbstverständlichkeit. „Mit dem Neckarheld setzen die Weingärtner Marbach ein Zeichen für den Erhalt der terrassierten Steillagen Ludwigsburgs“, betont deshalb Dr. Annette Fiss, Marketingleiterin der Weingärtner Marbach.

Auch Ludwigsburgs Oberbürgermeister Dr. Matthias Knecht sieht den Neckarheld als ganz besonderen Botschafter für Ludwigsburg: „Wir freuen uns, dass die Weingärtner Marbach ihre ganz besondere Verbundenheit zu Ludwigsburg zum Ausdruck bringen“.

Man sieht Ludwigsburgs Oberbürgermeister Dr. Matthias Knecht, Dr. Annette Fiss, Marketingleiterin der Weingärtner Marbach und Matthias Hamer, den Vorstandsvorsitzenden der Weingärtner Marbach

Ludwigsburgs Oberbürgermeister Dr. Matthias Knecht, Dr. Annette Fiss, Marketingleiterin der Weingärtner Marbach und Matthias Hammer, Vorstandsvorsitzender der Weingärtner Marbach. Foto: Olaf Bender

Ludwigsburg setzt Zeichen für seinen Steillagenweinbau

Die Stadt sichert die Abnahme eines gewissen Kontingents des qualitativ hochwertigen Weins zu und bringt damit ihre Identifikation mit der Kulturlandschaft der Steillagen zum Ausdruck. Hierdurch unterstützt die Stadt gleichzeitig die Wengerter aus Marbach, die in den Ludwigsburger Steillagen tätig sind.

„Die terrassierten Weinbergsteillagen stellen ein landschaftsprägendes Element der Kulturlandschaft dar – auf der Gemarkung Ludwigsburg befinden sich mit einer Fläche von 29 ha knapp 10% der Flächen des Landkreises“, unterstreicht Bürgermeister Michael Ilk die herausragende Stellung der Ludwigsburger Steillagen. Umso wichtiger sei der Erhalt des traditionellen Weinbaus mit Weinbergtrockenmauern.

Auch der städtische Tourismusmanager Elmar Kunz von Tourismus & Events Ludwigsburg unterstreicht die Bedeutung der Kulturlandschaft am Neckar für das touristische Marketing: „Wein- und Genusstouren sowie die einzigartige Landschaft am Neckar gewinnen im Tourismus der Region immer mehr an Bedeutung“. Die Weingärtner Marbach seien bereits bei den ersten Ludwigsburger Steillagentagen 2019 ein wesentlicher Akteur gewesen. „Wir hoffen, dass wir im kommenden Jahr die Steillagentage wieder durchführen können und mit dem „Neckarheld“ dann einen weiteren wichtigen Markenbotschafter der Ludwigsburger Steillagen am Start haben.“

Der Neckarheld der Weingärtner Marbach im Steckbrief

  • Lage: Ludwigsburger Neckarhälde – terrassierte Steillage
  • Rebsorte: Trollinger
  • Aus ertragsreduzierten Weinbergen, 100 % Handarbeit
  • In Maische vergoren, 10 Monate im Eichenfass gereift

Ludwigsburg im Herbst: Was gibt es schöneres als ein Gläschen Neckarheld der Weingärtner MarbachIm Glas zeigt sich der Neckarheld in strahlendes Rubinrot, dazu in der Nase Aromen von Süßkirsche, Pflaumen, Mandeln und Pfeffer, perfekt ergänzt von einer fein-würzigen Rauchigkeit. Darüber hinaus besticht der Neckarheld im Mund durch Tiefe, wohl balancierte Säure und eine raffiniert-komplexe Tanninstruktur. Außerdem besitzt der Wein Reifepotenzial.

Der ‚Neckarheld‘ der Weingärtner Marbach ist ab sofort erhältlich. Ihr bekommt ihn in der Tourist Information Ludwigsburg (MIK, Eberhardstraße 1) sowie direkt bei den Weingärtnern Marbach. Bis zum 31.12.2020 gilt der Vorzugspreis von 10,50 €, danach der Preis von 12,00 € pro Flasche.

1 Euro aus dem Verkauf jeder Flasche kommt der Unterstützung von Projekten zum Erhalt der terrassierten Steillagen in Ludwigsburg zu Gute.

Über die Weingärtner Marbach

Für alle, die die Weingärtner Marbach noch nicht kennen: Diese Genossenschaft ist ein echter „Vielfamilienbetrieb“. Gegründet 1950, sind heute 150 aktive Mitglieder und viele Familien bereits in der dritten Generation dabei.

Zusammengeschlossen sind bei den Weingärtnern Marbach Weingärtner aus den Gemeinden Affalterbach, Freiberg, Benningen, Erdmannhausen, Murr, Marbach am Neckar und den Ludwigsburger Stadtteilen Hoheneck, Neckarweihingen und Poppenweiler. Diese bewirtschaften rund 70 Hektar, davon sind 23% in terrassierten Steillagen: In Benningen, Freiberg und vor allem in Ludwigsburg.

Immer aktuell informiert über das Neueste aus der Weinheimat Württemberg im Weinheimat Blog.


Jetzt teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.