Frau probiert Rotwein

Felsengartenkellerei: 31 Auszeichnungen bei Mundus Vini

Immer kurz vor der ProWein in Düsseldorf kommen sie heraus – die Ergebnisse der Mundus Vini Frühjahrsverkostung. Nun fällt die ProWein 2021 bekanntermaßen aus – die Mundus Vini Frühjahrsverkostung gab es trotzdem. In diesem Jahr dürfen sich die Württemberger Weingärtnergenossenschaften über ein Rekordergebnis bei den Goldmedaillen freuen. Und zwar ganz besonders die Felsengartenkellerei Besigheim: So viele Auszeichnungen wie heuer waren es noch nie!

Frau probiert Rotwein

Foto: AD LUMINA

Mundus Vini: Kurz zum Wettbewerb

Knapp 3.000 Weine aus aller Welt wurden beim 28. Großen Internationalen Weinpreises MUNDUS VINI in Neustadt an der Weinstraße ausgezeichnet, und zwar in den drei Kategorien „Großes Gold“, „Gold“ und „Silber“. Weil die großartigen Weinqualitäten im Wettbewerb die Expertenjury überzeugt haben. Diese hat an insgesamt 20 Verkostungstagen in Kleingruppen 7.300 Weine aus 39 Weinbauländern blind professionell verkostet.

Insgesamt vergab MUNDUS VINI 3 mal Großes Gold, 140 mal Gold und 102 Silbermedaillen an deutsche Weine. Mit 19 Gold- und 12 Silbermedaillen wurde die Felsengartenkellerei Besigheim als „Beste Winzergenossenschaft Deutschlands“ ausgezeichnet.

Mit 37 mal Gold und 18 mal Silber liegt Württemberg hinter der Pfalz und vor Baden auf Platz 2 im Medaillenspiegel. Und genau diese Preisträger schauen wir uns jetzt einmal näher an.

Rotwein wird in ein Glas eingeschenkt

Foto: AD LUMINA

Felsengartenkellerei Besigheim räumt ab

Wir haben ja gerade eben bereits über die 19 Gold- und 12 Silbermedaillen der Felsengartenkellerei gesprochen. 19 Goldmedaillen – nur damit Ihr das einmal einordnen könnt: So viele hat bei diesem Wettbewerb noch keine der Württemberger Weingärtnergenossenschaften gewonnen. Und das sind die 19 mit Gold ausgezeichneten Weine der Felsengartenkellerei:

2018 Weinfactum Lemberger *** trocken

2019 Kastellan Riesling

2016 Schwarzer Rappe Lemberger trocken im Barrique gereift

2018 Riesling Eiswein

2017 Fas(s)zination Lemberger trocken im Barrique gereift

2018 Fas(s)zination Composition XXL trocken im Barrique gereift

2018 Schwarzer Rappe Cabernet Franc trocken im Barrique gereift

2019 Fas(s)zination Grauburgunder trocken im Barrique gereift

2018 Fels Lemberger trocken

2018 Schwarzer Rappe Cabernet Dorsa trocken

2017 Weinfactum Condistat Sekt Rosé brut

2018 Traminer Beerenauslese

2018 Muskateller Trockenbeerenauslese

Terra Secco Blanc de Noirs trocken

2018 Sauvignon Blanc Trockenbeerenauslese

2017 Weinfactum Pinot Noir trocken Reserve

2018 Traminer Auslese Auslese

2017 Weinfactum Lemberger Qualitätswein trocken Reserve

2017 Weinfactum Cabernet Sauvignon trocken Reserve

Mann schaut prüfend auf einen Weißwein im Glas

Na? Ob da einer der ausgezeichneten Weine der Felsengartenkellerei Besigheim im Glas ist? Foto: AD LUMINA

Weitere Goldmedaillen für mehrere Genossenschaften

Große Freude herrscht auch bei den Lauffener Weingärtnern. Deren 2020 Schwarzriesling weißgekeltert trocken „SchwarzWeiss“ holte ebenfalls Gold. Marian Kopp, Vorstand der Lauffener Weingärtner, freut sich: „Es ist recht selten, dass ein Wein für unter fünf Euro mit Gold ausgezeichnet wird – wir sprechen deshalb beim „SchwarzWeiss“ künftig von einem Preis-Genuss-Sieger“. Besonders freue ihn, so Kopp, dass gerade dieser  Traditionswein seiner Genossenschaft ausgezeichnet worden sei.

Sehr erfolgreich schließen auch die Weingärtner Stromberg-Zabergäu die Verkostung ab, und zwar durchgängig im Spitzenbereich. Das heißt mit den beiden Vorzeige-Lembergern der Genossenschaft, Signum I und II trocken, beide Jahrgang 2017, dem 2017 Octavio Spätburgunder trocken, 2018 Octavio Grauburgunder trocken, 2019 Octavio Riesling trocken, der 2017 Octavio Rotweincuvée trocken und dem 2018 Octavio Merlot trocken.

Die Württembergische Weingärtner-Zentralgenossenschaft WZG freut sich über Gold, und zwar waren der 2017 Erligheimer Lerchenberg Lemberger trocken aus dem Barrique und der 2018 Portugieser trocken „Alte Reben“ aus dem Eichenfass erfolgreich, außerdem der 2019 Grauburgunder trocken „Eiserne Hand“.

Die Heuchelberg Weingärtner haben mit dem 2018 Merlot trocken aus ihrer Fachhandelslinie „Weinpalais Nordheim“ ein Goldstück im Sortiment, und der sieges-verwöhnte Weinkonvent Dürrenzimmern ist mit den trockenen 2017 Lemberger sowie 2017 Merlot, beide aus der Divinus-Linie, dabei. Das heißt, es ist ihre Vorzeigelinie, die für die Dürrenzimmerner punktet. Wie übrigens auch schon bei zahlreichen Wettbewerben in der Vergangenheit.

Und auch die Jungwinzer der Genossenschaftskellerei Heilbronn holen sich eine goldene Auszeichnung, für ihren 2018 Triebwerk Lemberger trocken, im Barrique gereift.

Wenn Ihr mehr wissen möchtet, dann findet Ihr alle Ergebnisse und Sonderauszeichnungen der Frühjahrsverkostung hier.

Immer aktuell informiert über das Neueste aus der Weinheimat Württemberg im Weinheimat Blog.

Titelbild: AD LUMINA


Jetzt teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.