Dessert, Sekt und Digestif

In Teil 1 unseres Weihnachts-Specials haben wir euch Rezepte und Weintipps vorgestellt, um das Weihnachtsfest zu einem stressfreien und harmonischen Happening zu machen. In Teil 2 geben wir euch Tipps für Desserts mit den passenden Weinen und Digestifs. 

Feierlich anstoßen

Die Familie ist beisammen, das Essen steht servierbereit und die Kerzen scheinen im weihnachtlichen Glanz. Vielleicht fallen draußen auch noch ein paar weiße Flöckchen…. genauso soll es doch sein! Dann starte das Festtags Menüs doch einfach mit einem tollen Sekt, damit ihr gemeinsam auf harmonische Stunden anstoßen könnt.

→ SekttippMuskateller Secco der Fellbacher Weingärtner. Der prickelnde Secco präsentiert sich in der exklusiven Kordelflasche und mit einem innovativen Etikett, wovon keines dem anderen gleicht.

Mit dem Dessert einen bleibenden Eindruck hinterlassen

Nachdem du deine Gäste schon mit einer edlen Vorspeise und einem tollen Hauptgang verwöhnt hast, stellt sich die Frage, mit welchem Dessert du bei deinen Gästen einen bleibenden Eindruck hinterlassen kannst.

Auch hier machen wir dir gerne ein paar einfache Rezeptvorschläge, die sehr gut vorbereitet werden können.

Wie wäre es mit einer italienischen Panna-Cotta Creme mit Erdbeerspiegel und gehackten Pistazien? Abgefüllt in kleine Nachtisch Gläser ein absoluter Hingucker auf jedem Festtags Tisch.

 

Hier das Rezept für 4-6 Personen:

  • 0,5 l Crème double oder Crème fraîche
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 120 g Zucker
  • 6 Blatt Gelatine weiß
  • 500 g Naturjoghurt
  • 1-2 EL Zitronensaft
  • Je nach Geschmack ca. 400 g Erdbeeren (können auch tiefgekühlt sein)
  • Je nach Geschmack 2 EL gehackte Pistazien oder Wallnüsse

Nun zur Zubereitung:

  1. Gelatine in kaltem Wasser einweichen
  2. Crème double oder Crème fraîche, Vanillezucker und Zucker unter Rühren erwährmen (nicht kochen!)
  3. Gelatine dazugeben und unterrühren
  4. Naturjoghurt und Zitronensaft unterrühren
  5. Die Masse in eine Schüssel oder Schale gießen. Dann über mehrere Stunden, am besten über Nacht kaltstellen.
  6. Erdbeeren pürieren und kurz vor dem Verzehr darüber geben
  7. Ein paar gehackte Pistazien in die Mitte auf den Erdbeerspiegel streuen (mit einer Ausstecher Form z.B. als Stern können die Pistazien mit einem weihnachtlichen Look drüber gestreut werden).

 

Wenn du lieber eine traditionelle und auch warme Vorspeise servieren möchtest, dann empfehlen wir ‚wärmstens‘ Oma’s weihnachtlicher Bratapfel gefüllt mit Rosinen, Mandeln und Zimt – frisch aus dem Backofen. Gepaart mit einem kleinen Schöpfer Vanillesauce ist dieses gesunde und kalorienarme Dessert seit Jahrzehnten ein Highlight bei jedem Weihnachtsmenü.

Übrigens gibt es auch viele Gestaltungsvarianten dieses einfachen Desserts. Wenn du kein Fan von Rosinen bist, kannst du auch Kokosflocken, Dominosteine oder Marzipan als Füllung nehmen.

→ Weintipp: Metzinger Hofsteige Spätburgunder Weißherbst Beerenauslese der WZG. Der edelsüße, lachsfarbene Wein besticht durch eine unglaublich intensive Aromenvielfalt. Süßkirschen, Erdbeeren, Aprikosen und Heidelbeeren – das Aroma dieses Weins zeigt viele Facetten.

Als dritte Dessert Variante möchten wir dir noch ein weihnachtliches Lebkuchen-Schicht-Dessert ans Herz legen, das ebenfalls in kleinen Nachtisch Gläsern serviert wird.

Dazu benötigt man zerbröselte Lebkuchen, Quark, Sahne und Zucker sowie eine Dose Pfirsiche. Als i-Tüpfchelchen werden die zerbröselten Lebkuchen mit dem roten Weinberg Pfirsichlikör der Felsengartenkellerei Besigheim leicht beträufelt. Danach einfach in Schichten ins Glas und fertig ist der wunderschöne weihnachtliche ‚ruck-zuck‘ Nachtisch.

→ Weintipp: nN3 Lemberger von den Weingärtnern Cleebronn & Güglingen. Ein Wein eher aus Samt, denn aus Seide. Er wird aus getrockneten Lemberger-Trauben mit öliger Konsistenz gepresst und hat eine wuchtige Restsüße.

Ein Digestif schließt bekanntlich den Magen!

Ein guter Digestif rundet das Festtags Menü perfekt ab. Daher gibt es auch hierfür eine Empfehlung von uns!

→ Empfehlung:  Lemberger „g-i-n“ von den Weingärtnern Stromberg-Zabergäu. Die frischen und kräftigen Kräuteraromen dieses Gins, vereint mit den beerigen Fruchtaromen unserer Paraderebsorte „Lemberger“ aus der EPOS-Exklusiv-Serie machen ihn zu etwas ganz besonderem. Jede einzelne Zutat wie Wacholder, Koriander, Kardamon, Rosmarin, Thymian, Fenchel, Ingwer, usw. verleihen unserem Gin seinen komplexen Geschmack.

Mit diesen Tipps wirst du sicher ein rundum gelungenes Weihnachtsfest 2019 erleben! Dann kann es gut gelaunt ins Neue Jahr gehen 🙂 !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.