Tomahawk Steak „Eisenhower Style“

Vorbereitung:

  • Steaks abtupfen und in Backpapier einschlagen.
  • Für das Topping die Walnüsse in einer Pfanne anrösten und grob kleinhacken. Mit den fein geschnittenen Kräutern, dem fein geschnittenen Knoblauch und dem Olivenöl vermengen und für 15 Minuten ziehen lassen.
  • Das Steak bis zu einer Stunde vor dem Grillen aus dem Kühlschrank nehmen, dies verkürzt die Grillzeit.
  • Den Grill auf 250-280 °C direkte Hitze, mit Kohle oder Briketts, vorbereiten.

Zubereitung:

  • Das Steak mit der Grillzange längsseits greifen und auf die weiß glühenden Kohlen legen auflegen. Deckel geöffnet lassen. Sollten Flammen entstehen den Deckel schließen.
  • Nach 2-3 Minuten wenden, das Steak sollte eine schöne Kruste bekommen haben. Hierbei darauf achten das das Steak auf eine andere Stelle auf den Kohlen gelegt wird. Deckel schließen, wenn Flammen entstehen.
  • Nach weiteren 2-3 Minuten, sobald die zweite Seite ebenfalls Röstaromen bekommen hat, die Steaks in die indirekte Zone des Grills legen.
  • Ein Kernthermometer mittig ins Steak setzen und auf 52-54 °C Kerntemperatur einstellen. Deckel schließen.
  • Sobald die Kerntemperatur erreicht ist die Steaks vom Grill nehmen und auf einem Gitter ruhen lassen. (pro Zentimeter ca. 1 Minuten).

Tipp: Vor Zugluft geschützt ruhen lassen, z.B unter einer Schüssel.

Mit dem leckeren Topping rundet man das Steak ab. Bild: Daniel Schneider.

Servieren:

  • Die Steaks diagonal zum Faserverlauf in dünne Scheiben schneiden.
  • Mit dem Walnuss-Kräutertopping bestreichen.
Fotos: Daniel Schneider, Rezept: Failenschmid Landgasthof & Albmetzgerei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.