Mayer's Waldhorn

Mayer’s Waldhorn: Genuss durch Generationen

Wenn zwei Generationen aufeinandertreffen, kann es auch mal heiß hergehen. In der Küche von «Mayer’s Waldhorn» ist davon nichts zu merken. Vater Gerhard Mayer prüft zufrieden den Garpunkt des perfekt rosa gebratenen Lammkarrees. Und richtet den Teller zusammen mit den Variationen von der jungen Möhre genau so an, wie Tochter Victoria es vorgeschlagen hat.

Noch ein gezielt platzierter Klecks von dem sämigen Balsamico-Jus, ein bisschen knuspriges Karotten-Stroh, dann ist das Werk vollendet. Vater und Tochter sind zufrieden, schließlich ist dieses Gericht gemeinsam entstanden. Man spürt den gegenseitigen Respekt voreinander. Und dass dieser Generationswechsel gut klappen wird.

Während Victoria in München erst eine Ausbildung beim Feinkost-Gott Käfer machte und nachfolgend ein BWL-Studium am Bodensee absolvierte, hat Vater Gerhard Mayer DIE Adresse für feine Gastronomie zwischen Reutlingen und Tübingen aufgebaut. Davor hat auch er die Welt kulinarisch erkundet und in der Schweiz sogar schon Charlie Chaplin bekocht. In Kusterdingen-Mähringen lieben die Gäste vor allem seine Klassiker, aber auch die modernen Kreationen. Richtig up to date läuft auch die Kommunikation ab, seit Tochter Victoria ins Unternehmen eingestiegen ist. Sie bietet auf Instagram spannende Einblicke hinter die Kulissen von «Mayer’s Waldhorn». Und erreicht hier ganz neue Zielgruppen, die im Sommer dann auch in der neuen Außenoase Gerhard Mayers Kreationen genießen können … Wann das soweit ist? Wird natürlich auf Instagram verkündet.

Lecker!

Richtig innovativ geht es bei «Mayer’s Waldhorn» auch auf der Getränke-Karte zu. Gastgeberin Isabel Jackmann Mayer kredenzt ihren Gästen nicht nur perfekt passende Weine – richtig gefragt ist ihre Aperitif-Essig-Auswahl. Die fein aromatisierten Wein-Essige mit maximal drei Prozent Säure kommen bei ihren Gästen richtig gut an – und machen als Aperitif Lust auf das Essen!

Weitere Gourmet-Tipps und alles rund um Württemberger Wein auf dem Weinheimat Blog.


Jetzt teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.