Keltenhof Bittersalate „Aperitif 2019“

Zichorien | Wildkräuter | Mozzarella-Bocconcini | Mango Chutney | Pinienkerne | Wiesenkräuter Miso Vinaigrette

Zubereitung:
Für das Chutney Mango und Ingwer schälen. Mango in grobe Würfel schneiden, Ingwer fein würfeln. Chili in der Länge halbieren und entkernen, dann fein hacken. Zucker, Essig, Limettensaft und Abrieb im Topf erhitzen. Mango, Ingwer und Chili zugeben. 10 min. köcheln lassen.
Abschmecken mit Meersalz, Pfeffer aus der Mühle und Madras Curry.
Mozzarella-Bocconcini halbieren, mit 2 Esslöffeln Olivenöl beträufeln und einer Prise Meersalz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Das Ganze 5 Minuten einziehen lassen.
Pinienkerne trocken in der Pfanne goldbraun rösten.
Für die Vinaigrette Wiesenkräuter mixen und mit 2 Teelöffeln Lupinen Miso Balsamessig mit gleicher Menge Wasser und doppelter Menge Olivenöl verrühren.
Zichorien und Wildkräutersalate fein zupfen und mit der Wiesenkräutervinaigrette marinieren.
Die marinierten Bittersalate mittig auf den Teller anrichten und zwischen Salat und Tellerrand abwechselnd den Bocconcini und das Chutney portionieren. Am Schluss die noch warmen gerösteten Pinienkerne verteilt drüberstreuen und mit essbaren Blüten ausgarnieren.

Rezept: Andreas Holzäpfel Spitzenkoch vom Keltenhof.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.