Hähnchenspieße mit Orangen, Zwiebeln und Honig

Vorbereitung:

  • Die Hähnchenbrustfilets in 2x2cm große Würfel schneiden.
  • Die Orangen halbieren und die Hälften jeweils vierteln, so dass die Orangenwürfel etwa gleichgroß wie das Hühnchen sind.
  • Die Zwiebeln auf eine gleiche Größe schneiden.
  • Alle Zutaten im Wechsel auf lange Metallspieße aufspießen.
  • In einer Schüssel den Honig mit dem Olivenöl vermengen und die fein geschnittene Peperoni und den geschnittenen Rosmarin dazu geben. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Die Hähnchenspieße mit der Marinade einstreichen und im Kühlschrank 30 Minuten ziehen lassen.
  • Den Grill auf 160-180 °C indirekte Hitze vorheizen.

So sollen die Spieße am Ende aussehen: saftig aber doch kross. Bild: Daniel Schneider.

Zubereitung:

  • Die Hähnchenspieße auf die direkte Zone des Grills legen und unter mehrmaligem Wenden Röstaromen geben.
  • Sobald die Spieße rundherum braun geworden sind, diese in die Indirekte Zone legen und ca. 10-15 Minuten garen lassen.
  • Mit Hilfe eines Kernthermometers kann man die Hühnchenwürfel überprüfen. Eine Kerntemperatur von 78-82°C wird hier empfohlen.

Servieren:

  • Die Hähnchenspieße nochmals mit etwas Salz würzen und z.B. mit einem Wildkräutersalat servieren.
Fotos: Daniel Schneider, Rezept: Failenschmid Landgasthof & Albmetzgerei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.