Hähnchenspieße mit Orangen, Zwiebeln und Honig

Vorbereitung:

  • Die Hähnchenbrustfilets in 2x2cm große Würfel schneiden.
  • Die Orangen halbieren und die Hälften jeweils vierteln, so dass die Orangenwürfel etwa gleichgroß wie das Hühnchen sind.
  • Die Zwiebeln auf eine gleiche Größe schneiden.
  • Alle Zutaten im Wechsel auf lange Metallspieße aufspießen.
  • In einer Schüssel den Honig mit dem Olivenöl vermengen und die fein geschnittene Peperoni und den geschnittenen Rosmarin dazu geben. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Die Hähnchenspieße mit der Marinade einstreichen und im Kühlschrank 30 Minuten ziehen lassen.
  • Den Grill auf 160-180 °C indirekte Hitze vorheizen.

So sollen die Spieße am Ende aussehen: saftig aber doch kross. Bild: Daniel Schneider.

Zubereitung:

  • Die Hähnchenspieße auf die direkte Zone des Grills legen und unter mehrmaligem Wenden Röstaromen geben.
  • Sobald die Spieße rundherum braun geworden sind, diese in die Indirekte Zone legen und ca. 10-15 Minuten garen lassen.
  • Mit Hilfe eines Kernthermometers kann man die Hühnchenwürfel überprüfen. Eine Kerntemperatur von 78-82°C wird hier empfohlen.

Servieren:

  • Die Hähnchenspieße nochmals mit etwas Salz würzen und z.B. mit einem Wildkräutersalat servieren.
Fotos: Daniel Schneider, Rezept: Failenschmid Landgasthof & Albmetzgerei.

Jetzt teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Informationen zu Cookies und Analysetools

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.