Dietrich Rembold und Holger Gayer bei der Online-Weinprobe im Stuttgarter Pressehaus, bei der Stuttgarter Zeitung

Online-Weinproben im geheimen Studio über Stuttgart

Eine interessante Neuheit gibt es bei der Stuttgarter Zeitung und den Stuttgarter Nachrichten! Seit kurzem führen die beiden Traditionsblätter aus der Landeshauptstadt im Stuttgarter Pressehaus Online-Verkostungen mit Weingütern und Württemberger Weingärtnergenossenschaften durch. Mitmachen kann im Grunde jeder, die Vermarktung und Organisation der Events liegt bei der Stuttgarter Zeitung Werbevermarktung, Ansprechpartner ist Nico Bosch.

Als erste aus dem Kreise der Weinheimat Württemberg haben die Weingärtner Esslingen und die Lauffener Weingärtner das Angebot genutzt. Wo Ihr deren Weinproben noch einmal ansehen könnt, verraten wir Euch gleich. Erst aber ein paar Worte zum in der Tat einmaligen Austragungsort der Online-Verkostungen.

Stuttgarter Zeitung im Pressehaus mit Fernsehstudio

So verfügt das Stuttgarter Pressehaus, in dem unter anderem die Stuttgarter Zeitung und die Stuttgarter Nachrichten zuhause sind, über ein eigenes Fernsehstudio. Aber nicht irgendeines, sondern ein auf seine Weise ganz besonderes – das „Studio S“! Denn Ihr müsst wissen: Das Pressehaus auf Möhringens Höhen wurde in den 70er Jahren gebaut. Und damals hatte der Bauherr, die Zeitungsgruppe Stuttgart, eine interessante Idee: Warum hoch oben über Stuttgart nicht auch Fernsehen produzieren? Und so wurde ein Fernsehstudio eingerichtet, und zwar mit der damals aktuellen Technik. Insbesondere in die Beleuchtungstechnik hat das Pressehaus seinerzeit investiert.

Aber wie das im Leben manchmal so ist: Pläne ändern sich – oder werden einfach nicht umgesetzt. Das Fernsehstudio blieb ungenutzt und wurde im Laufe der Zeit ein zwar schöner, aber doch selten genutzter Abstellraum.

Seit kurzem feiert das Studio seine Renaissance. Die Lichttechnik von Mitte der 70er Jahre kann bei den Online-Weinproben zwar nur sequentiell eingesetzt werden, da sie mit der digitalen Technik von heute nicht mehr kompatibel ist. Dafür kommt moderne Streaming-Technik zum Einsatz, wie ein 4-Kanal-Bildmischer. Moderne, digitale Technik trifft jetzt auf liebenswerte, fast museal anmutende Geräte aus einer anderen Zeit. Doch auch letztere haben ihren Charme. „Diese Lampen erzeugen ein sehr warmes, wunderschönes Licht“, sagt Holger Gayer, der die Online-Weinproben im Pressehaus moderiert. Man habe das Studio förmlich aus dem Dornröschenschlaf geweckt. „Jetzt machen wir dort professionell Fernsehen für das Internet.“

Weingärtner Esslingen und Lauffener Weingärtner stellen ihre Weine vor

Die Weingärtner Esslingen und die Lauffener Weingärtner zählen zu den ersten, die sich auf das Abenteuer eingelassen haben. Und sind begeistert: „Für mich war das etwas ganz Neues, in dieser Fernsehstudio-Athmosphäre unsere Weine vorzustellen – das hatte definitiv was“, sagt Achim Jahn, Vorstandsvorsitzender der Weingärtner Esslingen. Auch Dietrich Rembold (ihn seht Ihr mit Holger Gayer im Titelbild zu diesem Beitrag), der Vorstandsvorsitzende der Lauffener Weingärtner, lobt: „Man kommt ja nicht alle Tage in ein so großes Medienhaus,  aber Holger Gayer machte, dass ich mich fühlte wie zuhause in Lauffen“. Und das ist kein Wunder, kommt doch auch Holger Gayer, Chef vom Dienst und Mitglied der Redaktionsdirektion der Stuttgarter Zeitung und der Stuttgarter Nachrichten, aus der Hölderlinstadt.

Und falls Ihr mittlerweile schon gespannt seid, wie sich unsere beide Genossenschaften vor den großen Kameras geschlagen haben, haben wir hier für Euch die beiden Videos der Weinproben. Wir wünschen Euch viel Spaß beim ansehen.

 

 

 

Immer aktuell informiert über die Neuigkeiten aus der Weinheimat Württemberg im Weinheimat Blog.


Jetzt teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.