Ein Glas Sekt bei der Fête49Grad

Fête49Grad: Prickelndes Event auf den Enzterrassen

Am Wochenende vom 29. und 30. Juni findet in Besigheim eine Premiere statt. Die Felsengartenkellerei Besigheim feiert dann zum ersten mal das Fête49Grad. Ein Sommerfest, bei dem die beiden Cuvées Neunundvierzig Grad der Felsengartenkellerei im Mittelpunkt stehen. Sie werden zelebriert auf den Enzterrassen auf dem 49sten Breitengrad entlang der herrlichen »Skyline« Besigheims. Der 49ste Breitengrad, dem die außergewöhnlichen Sektcuvées ihren Namen verdanken, geht nicht nur durch Besigheim. Sondern auch durch die Besigheimer Partnerstadt Ay in der Champagne.

Neben den beiden »Stars« der Veranstaltung gibt es natürlich noch ein feines Portfolio erlesener Weine aus den Felsengärten. Für die Kulinarik sorgt auf bewährt genussreiche Weise Marcel Gemein mit seinem Team. Für den kleinen Hunger wartet eine gutsortierte Crêpes-Station auf die Gäste. Eröffnet wird das Fest am Samstag um 16 Uhr von Bürgermeister Steffen Bühler und der Besigheimer Weinprinzessin Janina Weisl. An beiden Tagen komplettiert Live-Musik das stimmungsvolle Ambiente. 

Aber auch das Rahmenprogramm ist außergewöhnlich. Am Sonntag – exklusiv zum Neunundvierzig-Grad-Fest – bietet die Stadt Besigheim die beliebten und an diesem Tag zudem noch kostenlosen Stocherkahn-Fahrten auf der Enz an. Sie starten unmittelbar am Festgelände im Zeitraum von 14 Uhr bis 18 Uhr alle Viertelstunde am Enzufer. Ebenfalls von Festplatz aus gehen Planwagen- und TukTuk-Fahrten hoch zur Weinkanzel. Von dort aus bietet sich ein grandioser Blick auf Besigheims Altstadt. TukTuks sind vor allem im asiatischen Raum beliebte motorisierte dreirädrige-Fortbewegungsmittel, die nicht nur einen unverwechselbaren Sound, sondern auch unglaublich viel Charme haben.

Die Stars der Veranstaltung: 49Grad Sekte

Die Neunundvierzig Grad Sekt Cuvée

Die Neunundvierzig Grad Sekt Cuvée der Felsengartenkellerei, die bei Fête49Grad gefeiert wird

Nur feinste Grundweine der Sorten Pinot Meunier, Pinot Noir und Chardonnay wurden in traditioneller Flaschengärung zu einem Spitzenprodukt versektet. Mit 18 Monaten durfte diese Cuvée eine besonders lange Lagerzeit auf der Feinhefe genießen. Ihr feines Mousseux umschließt intensive Fruchtnoten nach Birne, Apfel und Honig. Die Frische im Auftakt geht nahtlos über in ein harmonisches Mundgefühl. Das Finale ist anhaltend, cremig und intensiv. Die zarte Säure sorgt dazu für eine herrliche Balance.

Die Neunundvierzig Grad Rosé Sekt Cuvée

Die Neunundvierzig Grad Rosé Sekt Cuvée der Felsengartenkellerei, die bei Fête49Grad gefeiert wird

Aus den vornehmen Burgundersorten Schwarzriesling und Spätburgunder hat die Felsengartenkellerei für die Liebhaber von Roséweinen ein harmonisches Pendant zur weißen 49 Grad – Sekt Cuvée kreiert. Diese seidenweiche Cuvée besticht mit zarten Duftnoten von Erdbeere und Johannisbeere. Am Gaumen ergänzen außerdem fruchtige Aromen von reifer Birne den weinigen Charakter zu einem feinen Gesamtbild. Eine durch 24-monatige Reifung herrlich brillante Perlage entfaltet dieses Bukett ganz wunderbar im Glase.

Mehr über die Veranstaltung Fête49Grad und die Felsengartenkellerei Besigheim lest ihr auf der offiziellen Webseite.

Immer aktuell informiert über interessante Veranstaltungen in der Weinheimat Württemberg im Wein Heimat Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.