Man sieht eine große Anzahl Besucher bei den BW Classics 2018 in Dresden

BW Classics in Dresden

Aktuelles Update: Es ist Samstag, die Veranstaltung läuft – und wir freuen uns über viele zufriedene Besucher! Schön, dass Ihr wieder so zahlreich gekommen seid 🙂

Hier kommt eine kleine Galerie mit aktuellen Fotos 🙂

Ein Muss für Weinfreunde in Sachsen

Hier kommt ein Tipp für alle unsere Weinfreunde in Sachsen! Jetzt am Wochenende (Samstag, 26. und Sonntag, 27. Mai) könnt Ihr wieder die Vielfalt der Weine Badens und Württembergs kennenlernen. Die Baden-Württemberg Classics – oder kurz BW Classics – kommen nach Dresden! Ort des Geschehens ist das Internationale Congress Center Dresden.

Man sieht mehrere hundert Menschen im Congress Center in Dresden, bei den BW Classics

Das Congress Center in Dresden ist wie geschaffen für die BW Classics

Über 70 Winzer und Weinerzeuger aus Baden, Württemberg und erstmals Sachsen stellen ihre Weine vor. Mit sechs Erzeugern ist der Freistaat bei den BW Classics das erste Mal dabei. Mit der Teilnahme der sächsischen Betriebe an den BW Classics wollen die Veranstalter die Attraktivität des deutschen Weines noch deutlicher herausarbeiten. Probiert Württembergs Spezialitäten wie den Trollinger -er ist gut gekühlt der beste Begleiter jeder Grillparty. Oder einen Lemberger, Schwarzriesling, die württembergische Burgunder-Entdeckung Samtrot oder den von hier stammenden Justinus K. Und auch die Badener warten mit ihren Spezialitäten wie Gutedel auf. Von 11 bis 18 Uhr stehen rund 900 Weine, Winzersekte und Edelbrände bei den BW Classics zur Probe bereit.

Man sieht Besucher, die sich bei der Weinprobe beraten lassen

Beratung wird bei den BW Classics groß geschrieben

Mehrere Neuerungen im Vergleich zu den BW Classics im Vorjahr

Wer die BW Classics von früher kennt, darf sich auf mehrere Neuerungen freuen. Erstmals stellen dieses Jahr, wie oben schon geschrieben, auch sächsische Winzer aus. Letztes Jahr war die Veranstaltung so beliebt, dass es zeitweise schon ein wenig eng wurde, deshalb wird die Ausstellungsfläche dieses Jahr um ein Drittel erweitert. Genug Platz also für Aussteller – immerhin 20 mehr als im Vorjahr – und Gäste.

Die BW Classics sind für Weinfreunde eine tolle Gelegenheit, verschiedene Weine und Regionen kennenzulernen. Vergleicht und kommt mit den Winzern ins Gespräch!

Zwei Mitarbeiter am Stand der Weingärtner Stromberg-Zabergäu

Gute Laune bei den Kollegen der Weingärtner Stromberg-Zabergäu

Spannende Seminare mit den Weinhoheiten von Baden und Württemberg

Wer sich noch nicht ganz so gut mit Wein auskennt, dies aber ändern will, ist hier ebenfalls richtig. Badens und Württembergs Weinköniginnen Franziska Aatz und Carolin Klöckner sowie ihre sächsische Kollegin Maria Lehmann geben sich in gleich mehreren Weinseminaren die Ehre und machen Euch zu Experten. So laden die Drei zu einem gemeinsamen Weinseminar, in dem sie typische Weine ihrer Region präsentieren. Weitere Kurzseminare widmen sich dem Thema „Frühlings- und Sommerweine aus Baden“ und Württembergs Jungwinzern. Letzteres dürfte ein besonderes Highlight werden. Denn hier erfahrt Ihr, wie zwischen Holzfass, PiWi-Reben (das sind pilzwiderstandsfähige Rebsorten, die sich besonders gut für ökologischen Weinbau eignen) und gezügelter Gärung individuelle Weine entstehen. Denn: Württembergs Jungwinzer sind experimentierfreudig! Aber Achtung: Die Seminare sind sehr gefragt, meldet Euch bitte gleich beim reingehen an.

Wer sich nach den Weinproben bei den BW Classics vorstellen kann, gleich einen kompletten Urlaub hier im Süden zu verbringen, wird von den Tourismusvereinen aus dem Markgräflerland, der Stadt Freiburg und vom Kaiserstuhl direkt vor Ort informiert.

Mehr zum Seminarprogramm und den Ausstellerkatalog findet Ihr unter www.bwclassics.de, dort gibt es auch eine Datenbank, in der Ihr die Weine nach Rebsorte oder Anbaugebiet sortieren könnt und Eure persönliche „Rieslingtour“ oder „Winzersekt-Runde“ mit Standnummern planen könnt.

Jeweils von 11 bis 18 Uhr finden die Baden-Württemberg-Classics statt. Das Tagesticket kostet 15 Euro, die Verkostung der Weine und die Teilnahme an den vor Ort angebotenen Weinseminaren sind inklusive. Für letztere aber bitte rechtzeitig anmelden, die sind sehr schnell ausgebucht. Und: Wer mit Bus oder Bahn des VVO anreist oder eine SZ-Card hat, zahlt nur 5 Euro.

Die Weinköniginnen aus Württemberg, Baden und Sachsen: Carolin Klöckner, Franziska Aatz und Maria Lehmann.

Die Weinköniginnen aus Württemberg, Baden und Sachsen: Carolin Klöckner, Franziska Aatz und Maria Lehmann – sie halten Kurzseminare auf den BW Classics 2018 in Dresden.

Über die Baden-Württemberg Classics

Schon zum achten Mal sind die BW Classics in Dresden zu Gast. Motto auch hier: Wein, Genuss und Lebensart an einem aufregenden Ort, genauer gesagt im Maritim Internationalen Congress Center. Dank der Glasfassade hat man von dort einen wunderbaren Blick zum Elbufer, und auch die Altstadt mit der Frauenkirche ist in Sicht und nur zehn Minuten zu Fuß entfernt. Eine tolle Stadt, in der man viel erleben kann – da kommen die Badener und Württemberger Weine doch gleich noch einmal so gut zur Geltung.

Vom Taubertal bis zum Bodensee, vom Kaiserstuhl bis ins Neckartal: Baden und Württemberg zeigen, was ihre Lagen zu bieten haben. Das sind regionale Spezialitäten wie Trollinger, Lemberger, Schwarzriesling, Kerner oder Gutedel, Klassiker wie Riesling, Silvaner, Grau– und Spätburgunder oder Müller-Thurgau. Auch die eine oder andere südländische Rebsorte ist dabei, denn auch letztere werden mittlerweile in Baden und Württemberg angebaut.

Wir freuen uns auf Euren Besuch bei den Baden-Württemberg Classics, Samstag und Sonntag, 26. und 27. Mai, jeweils 11-18 Uhr, im Internationalen Congress Center Dresden, in der Devrientstr. 10-12, einfach zu erreichen mit mit S-Bahn 1 Haltepunkt Mitte sowie den Straßenbahnlinien 6 und 11.

Mehr Infos zu den Baden Württemberg Classics findet ihr unter www.bw-classics.de

Und weitere Veranstaltungen in der Weinheimat Württemberg findet Ihr hier: blog.weinheimat-wuerttemberg.de/category/events/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.