Weinerlebnis: Kappelberg und Roter Hirsch: Aussicht über Fellbach

Weinerlebnis: Kappelberg und «Roter Hirsch»

Auch heute haben wir wieder ein besonderes Weinerlebnis in der Weinheimat für Euch. Denn Fellbach hat einiges zu bieten. Wer also die Schönheit des Ländles genießen will, wird hier auf jeden Fall fündig. Wir schauen zum Kappelberg, dem «Weinweg Fellbach» und klären, was es mit dem «Roten Hirsch» auf sich hat.

Weinproben

«Wo die guten Weine des Landes aufgezählt werden, ist der Fellbacher mitge­nannt», konstatierte das Oberamt Cannstatt anno 1895. Das ist bis heute so ge­blieben, denn vom steilen Rebgelände des Kappelbergs, etwa der geschützten Südhanglage «Lämmler», stammen Große Gewächse aus den Rebsorten Ries­ling, Weißburgunder und Lemberger.
In der Vinothek der Eventlocation «Alte Keller» können von jenen Weinen Kostproben abgeholt werden. Auch Schlemmereien wie gekochte Ochsenbrust und Fellbacher Rostbraten können hier verköstigt werden.

Das Gebäude selbst, ist jedoch auch ein Hingucker und macht die Kostproben erst zum Weinerlebnis. Es wurde 1906 im Jugendstil erbaut. Die freitragende Holzkonstruktion der «Alten Kelter» sorgt auch auf der «Messe für Genuss» oder bei Bluesband ­Auftritten für eine spezielle Stimmung.

Weinerlebnis: Fellbach: Verschiedene Attraktionen

Weinweg Fellbach

Mit 180 Hektar zählt die Weinbaugemeinde Fellbach zu einer der größten in Württemberg. Wer diese Größe begreifen will, sollte den 4,5 Kilometer langen «Weinweg Fellbach» entlang wandern. Die Infotafeln entlang der Strecke bieten Fakten über die biologische Vielfalt am Weinberg sowie Kultur und Geschichte des Weinbaus.

Kultur

Das Fachwerkhaus aus dem 17. Jahrhundert ist einer der schönsten historischen Bauten der Stadt Fellbach. Zusätzlich beherbergt es aber auch das Stadtmuseum mit seiner umfangreichen Sammlung kulturgeschichtlicher Zeugnisse und einem Möricke-­Kabinett. Auch Sonderausstellungen wie «Das kleine Schwarze» als Hommage an Coco Chanel und interak­tive Hör-­ und Lesestationen ergänzen das großzügige Raum­-Programm.

Kulinarischer Gaumenschmaus

Egal ob die Wanderung des «Weinweg Fellbach» oder das Stillen der Wissbergierde im Stadtmuseum, nach all dieser körperlichen und kulturellen Ertüchtigung sollte man sich an einer reich gedeckten Tafeln niederlassen – das kann auch ein Weinerlebnis werden. Hierfür haben wir zwei Vorschläge für euch.
Die elegante Variante «Der Rote Hirsch» bietet auf dem hübschen Fellbacher Marktplatz parallel zu ausgewählten Weinen zudem einen Win­zergulasch vom Rind in Lembergersößle mit handgeschabten Spätzle.
Die rustikale Variante «Schmieg’s Kellerbesen» wartet mit hausgemachten Fleischküchle oder Stangenspargel Schwäbischer Art auf.

Der passende Wein

Der Fellbacher Lämmer Riesling ist nicht nur die ideale Erinnerung an diese Ausflugsziele, sondern auch ein tolles Mitbringsel für Freunde und Familie.

Weinerlebnis: Fellbacher Weingärtner Lämmler Riesling Flasche Fellbacher Weingärtner

Lämmler Riesling 2020
Edition S

13 Vol.-%

Die geschützte Südhanglage «Fellbacher Lämmler» mit Schilfsandsteinverwitterung und buntem Mergel hat viel reife, teils exotische Facetten in diesen Riesling gebracht. Saftiger Weinbergspfirsich, Limonenzeste, salzige Mineralität und Kräuterwürze. Auch subtiler Rauch. Samtige Oberfläche. Mineralisch im Finish.

Preis: 8,60€ | www.fellbacher-weine.de

Immer aktuell informiert über die Weinheimat Württemberg im Weinheimat Blog.


Jetzt teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Informationen zu Cookies und Analysetools

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.