Der zweite Teil der Experten der Online-Verkostung "SummerVibes aus der Weinheimat".

Online-Verkostung „Summer Vibes“: die Expert:innen(2)

Am Freitag (27.08.) treffen wir uns ab 18 Uhr zur Online-Verkostung „SummerVibes aus der Weinheimat“. Bestellt Euch schnell noch das Paket, und zwar hier. Heute gibt es Teil zwei der Referenten.

Bevor es losgeht: Falls Ihr gestern nicht dabei wart – hier geht es zu den ersten drei Referenten unserer Online-Verkostung.

Anja Off, Fellbacher Weingärtner

Anja Off ist für die Fellbacher Weingärtner bei der Online-Verkostung "SummerVibes aus der Weinheimat" mit dabei. Anja Off von den Fellbacher Weingärtnern hat der eine oder die andere von Euch sicher noch als Württemberger Weinprinzessin 2017/2018 in Erinnerung. Eine Zeit, an die sich Anja gerne noch erinnert. Aber wenn sie vom Heute spricht, dann erzählt sie über next Generation, die Jungwinzervereinigung der Fellbacher Weingärtner. Das sind ein rundes Dutzend junger Winzer, die gemeinsam neue Wege gehen und neue Dinge ausprobieren. So zählt die next Generation zu den Pionieren der Verschlussart „Longcap“, die ja mehr und mehr den Korken ablöst. Ob Orange Wine, alkoholfreier Sekt oder die Herausforderung einer Rotwein-Cuvée der Spitzenklasse: Die Interessen der Vereinigung sind vielfältig. 2007 gegründet, sind die damaligen Gründerväter inzwischen in Vorstand und Aufsichtsrat der Fellbacher angekommen. Bei der SummerVibes-Verkostung stellt Anja den „Klassiker“ der Vereinigung vor: Den 2020 Riesling trocken „next generation“. Teilweise spontan vergoren, ein echter Geheimtipp.

In ihrer Freizeit geht Anja gerne skifahren, ist generell viel draußen unterwegs. Im Sommer trinkt sie gerne einen spritzigen Riesling, schätzt auch die Vielseitigkeit der Burgunder. Im Winter darf es ein Lemberger sein. Denn: Der Lemberger, so findet sie, sei ein bisschen wie wir Schwaben. Wir werden in der Verkostung noch einmal nachfragen, wie sie das genau gemeint hat :-). Übrigens: Anja hat selbst Weinberge in Fellbach, mit tollem Blick auf die Mercedes-Benz Arena, hauptsächlich Trollinger baut sie dort an. „Es ist einfach herrlich, nach der Arbeit zum Entspannen dorthin zu gehen, in die Natur“, sagt sie.

Joachim Krumrey, Weingärtner MarkelsheimJoachim Krumrey ist für die Weingärtner Markelsheim bei der Online-Verkostung "SummerVibes aus der Weinheimat" dabei.

Der Frühaufsteher aus dem Keller der Weingärtner Markelsheim ist kein Mann der großen Worte, sondern packt lieber an und schafft tolle Weine. Besonders gerne trockene Rotweine – denn hierfür schlägt sein Herz auch privat. Dazu darf es gerne herzhaft oder salzig sein, Joachim gilt nicht so sehr als Freund der Kaffeerunde mit Kuchen. Lieber fährt er zum Picknick am See oder gleich in die Berge. Wobei: Wer jetzt spontan sagt, er oder sie wäre sofort mit dabei, der muss wissen, dass Joachim gerne mit dem Mountain Bike hinfährt. Und nicht nur den Berg hoch, sondern auch gerne in rasanten Fahrten wieder downhill.

Was den Wein angeht, wurde Joachim bereits recht früh – wie er sagt – „von der Reblaus gebissen“, war schon als Kind bei den Eltern im Weinberg gerne mit dabei. Zu den Weingärtnern Markelsheim kam der gebürtige Tauberfranke erst in diesem Jahr, hat sich aber bereits bestens eingelebt. Übrigens gefällt es Joachim, was den Wein angeht, nicht nur im Keller: Auf knapp einem Hektar eigenen Reben kultiviert er Müller-Thurgau, Grauburgunder, Schwarzriesling, Silvaner und Regent.

Trotz seiner Vorliebe für trockene Rotweine stellt er bei der „SummerVibes aus der Weinheimat“-Verkostung einen halbtrockenen Weißwein vor: Den 2020 Markelsheimer Propstberg Silvaner Kabinett.

Karl-Heinz Eckstein , Remstalkellerei

Einer der Teilnehmer der Online-Verkostung "SummerVibes aus der Weinheimat": Karl-Heinz Eckstein von der RemstalkellereiUnd last not least ist Karl-Heinz Eckstein von der Remstalkellerei bei der Online-Verkostung mit dabei. Er arbeitet dort im Außendienst, ist seit er denken kann auch Mitglied der Genossenschaft. Der Nebenerwerbswinzer, oder wie er es nennt: „Samstag/Sonntag-Wengerter“, bewirtschaftet seine Weinberge zusammen mit der Familie. „Ich bin der, der schafft und die Familie trinkt den Wein“, sagt er scherzhaft. In den Weinbergen der Familie wachsen Chardonnay, Riesling, Spätburgunder und Lemberger. Privat trinkt Karl-Heinz Eckstein am liebsten Lemberger, Zweigelt aus dem Barrique und generell die ganze Vielfalt der Remstalkellerei. Ursprünglich hat Karl-Heinz Eckstein Gartenbau gelernt, wechselte dann aber in den Außendienst in der Lebensmittelbranche und schließlich zum Wein, dem er bis heute treu geblieben ist. Die Liebe zur Natur zeigt sich auch in seinen Hobbies: So war er früher im Pferdesport aktiv, heute nennt er den Weinbau, seine Familie und seine Enkelkinder als liebste Freizeitbeschäftigung.

Bei der „SummerVibes aus der Weinheimat“-Verkostung stellt er einen Sekt vor, der alles andere als alltäglich ist: Den Zweigelt Rosé Sekt extra trocken der Remstalkellerei.

Und jetzt verpasst nicht, Euch hier noch last minute (geht leider nur bis Dienstag, 24.08.) das Weinpaket zur Online-Verkostung zu bestellen.

Immer aktuell informiert über das Neueste aus der Weinheimat Württemberg im Weinheimat Blog.


Jetzt teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Informationen zu Cookies und Analysetools

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.