Weingärtner des Collegium Wirtemberg bei der Lese im Dezember, im Hintergrund sieht man die Grabkapelle

Collegium Wirtemberg macht Weinlese im Dezember

So verwirrend der Titel vielleicht auch daherkommt – das Ganze macht Sinn! Das Collegium Wirtemberg holt seinen letzten 2021er Riesling rein.

Das Collegium Wirtemberg hat in dieser Woche seine letzten Trauben gelesen! Riesling ist es gewesen, beziehungsweise wird es – denn mittlerweile sind die Trauben auf ihrem Weg, Wein zu werden.
Aber wie kam es zu diesem ungewöhnlichen Lesezeitpunkt? Als das Collegium sich im Oktober seine Reben angesehen hat, sind den „Collegen“ an drei Weinbergen Riesling-Trauben ganz besonders guter Qualität aufgefallen. Das ist der Moment, in dem es den Weingärtner in den Fingern juckt: Macht er aus den Trauben den voraussichtlich tollen Wein oder lässt er sie noch hängen, gibt ihnen noch ein wenig mehr Zeit, riskiert dann aber den Verlust durch Fäulnis? Das Collegium entschied sich, die Trauben noch hängen zu lassen. Geschützt durch die berühmten blauen Netze arbeiteten sie sich Schritt für Schritt an ihre volle Öchsle-Zahl heran.

 

In dieser Woche jetzt wurden die wunderschönen, aromatischen Rieslingtrauben unterhalb der Grabkapelle gelesen. 100 Grad Oechsle – die edelreifen Trauben versprechen, zu einem genialen Wein zu werden. So viel kann schon verraten werden: Es wird eine Spätlese oder eine Auslese – zumindest haben die Trauben Auslesequalität. 500 Liter Gesamtmenge kamen am Ende dabei heraus. „2021 war ja kein einfaches Jahr, aber von der Traubenqualität sehr gut“, sagt Martin Kurrle, geschäftsführender Vorstand des Collegium Wirtemberg, „es ist schön, dass es jetzt ein so positives, süßes Ende hier im Weinberg findet“.

 

Jetzt darf der Riesling im Tank weiterreifen – wir freuen uns bereits sehr auf das Ergebnis.

 

Immer aktuell informiert über das Neueste aus der Weinheimat Württemberg im Weinheimat Blog.

Jetzt teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Informationen zu Cookies und Analysetools

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.