Weinerlebnisführer empfehlen spannende Aktionen in Württemberg

Weinerlebnisführer : Einmal Weinberg und zurück!

Der Weinaffine von heute will so nah wie möglich ran an die Reben seines Vertrauens. Seit zehn Jahren setzt der Verein der Weinerlebnisführer Württemberg diesen Wunsch in allen Facetten um. Und zwar vom Weinwander-Abenteuer über das Sensorik-Seminar bis zum Wein-Kabarett. An der Seite geschulter Guides kann man mit Genuss und Geselligkeit im Gepäck so ziemlich alles über den Wein zwischen Heilbronn und Stuttgart erfahren.

Text: Eva Maria Dülligen, Foto: Niels Schubert, z. V. g.

Weinerlebnisführer empfehlen spannende Aktionen in Württemberg

55.000 weinaffine Menschen konnten vergangenes Jahr auf geführten Events in die Welt württembergischer Weine eintauchen. Sie sehen, spüren, schmecken und können gut versorgt mit Weinwissen nach Hause fahren. Möglich sind diese Exkursionen rund um die Rebe durch zertifizierte «Weinerlebnisführer». Die werden für einen Verein ausgebildet, der längst zur Institution avanciert ist. Der Wein­erlebnisverein Württemberg feiert dieses Jahr aus gutem Grund bereits seinen zehnten Geburtstag. Rund 305 000 Weintouristen ließen sich seit seiner Gründung von Wein-Charismatikern ins Ländle entführen. Verkostungen, Weinberg- und Kellerführungen sowie Seminare bis hin zu mehrtägigen Weinreisen fußen auf einer komplexen Ausbildung. Die wird in der LVWO (staatliche Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau) in Weinsberg angeboten.

Auf dem Stundenplan findet sich neben Sorten-Training, Sektherstellung und Rebveredelung auch Blockunterricht. Zum Thema Ökologischer Weinbau, Kellerwirtschaft sowie Wein & Architektur. Weit entfernt von grauer Theorie drücken die Teilnehmer nicht nur die Schulbank. Um sie fit für die kommenden Weinerlebnis-Programme zu machen, findet der Unterricht auch außerhalb statt. Wie zum Beispiel mitten im Weinberg, in der Gastronomie oder in Reifekellern. Der Kreis der Absolventen reicht vom Wengerter bis zum Quereinsteiger, der gestern etwa noch Biologie unterrichtet oder PR für eine regionale Weingärtner-Genossenschaft betrieben hat. Allen gemein ist die Passion für eine der schönsten Nebensachen der Welt. Und der Wunsch, ihr Weinwissen weiterzugeben.

Weinerlebnisführer sind gleichzeitig Genussbotschafter

Auf Weinaromen abgestimmte Leckerbissen vermengen sich im Wengert am Gaumen. Währenddessen kommuniziert der Guide spannende Infos zur Rebsorte, ihrem An- und Ausbau und dem Food-Pairing. Ein geführter Trip in die Welt der Sektherstellung eröffnet dem Weintouristen hautnahe Eindrücke von Hefen, Degorgieren und zweiter Flaschengärung. Natürlich nicht ohne die Perlen des Winzer-Schaumweins über die Papillen hüpfen zu lassen. Oder man bucht gleich ein ganzes Weinwochenende. Das hält unter anderem Hotelübernachtungen, ein 4-Gänge-Menü mit korrespondierenden Weinen und Wengerter-Golf in Deutschlands größter Rotweinlandschaft bereit. Trollinger-Tracking, humoristische Weinproben und Weintouren per Schiff, auf dem Planwagen oder dem Segway sind ein Bruchteil der Angebote. Drei Porträts von ausgebildeten Weinerlebnisführern geben einen Ausschnitt der unbegrenzten Weinabenteuer rund um den Neckar wieder. Auf die könnt ihr euch in den nächsten Wochen und Monaten freuen!

Mehr spannende Themen rund um den Württemberger Wein auf dem Wein Heimat Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.