Flammkuchen mit Speck

Rezeptvideo: Schnelle Kürbis Flammkuchen mit Speck & Veggie

Welches Gericht passt ideal in den Herbst? Flammkuchen. Den gibt es inzwischen nicht nur in der klassischen Variante mit Speck, Schmand und Zwiebeln, sondern in jeder Menge unterschiedlicher.Der Ursprungs des Hitzkuchen, wie man in Württemberg sagt, findet sich im Elsass. Dort wird er übrigens nicht als einzelnes Gericht serviert, sondern der ganze Tisch bekommt einen großen Fladen. Jeder kann sich bedienen und zugreifen. Ein Flammkuchen eignet sich insbesondere, wenn es schnell gehen muss. Der Teig muss nicht aufgehen, sondern kann direkt verarbeitet werden.

Wir zeigen euch zwei special Varianten, die für Begeisterung sorgen!

Die Anleitung:

vegetarischer Flammkuchen mit roten Zwiebeln und SchafskäseF

Flammkuchen mit Thymian & Birne:

  • 1 Rolle fertiger Blätterteig aus dem Kühlregal
  • 1,5 Becher Creme Fraiche
  • 1 rote Zwiebel, in Ringe geschnitten
  • ½ Birne, entkernt und in Streifen geschnitten
  • ¼ Hokkaido-Kürbis, entkernt und in Streifen geschnitten
  • 100 g Fetakäse & 1 TL Honig
  • 4 Zweige frischer Thymian zum Würzen: etwas Salz & Pfeffer

So einfach gehts:

  1. Backofen auf 200 Grad Ober- / Unterhitze vorheizen
  2. Blätterteig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausrollen
  3. die Creme Fraiche darauf verstreichen
  4. den Flammkuchen mit den Zwiebeln, Birnen- und Kürbis-Spalten belegen
  5. Fetakäse darüber bröseln, mit Honig beträufeln & den frischen Thymian darüber geben und mit Salz & Pfeffer würzen
  6. den Kürbis Veggie Flammkuchen im heißen Backofen ca. 20 – 25 Minuten goldbraun backen lassen

Die zweite Variante mit Speck und Apfel für diejenigen die es herzhaft mögen. 

Flammkuchen mit Speck

Flammkuchen mit Speck, Apfel und Salbei:

  • 11 Rolle fertiger Blätterteig aus dem Kühlregal
  • 1,5 Becher Creme Fraiche
  • ¼ Hokkaido-Kürbis, entkernt und in Streifen geschnitten
  • 100 g Speckwürfel • ½ Apfel, entkernt und in Streifen geschnitten •
  • 6 Blätter frischer Salbei, fein gehackt
  • zum Würzen: etwas Salz & Pfeffer
  1. Backofen auf 200 Grad Ober- / Unterhitze vorheizen
  2. Blätterteig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausrollen
  3. die Creme Fraiche darauf verstreichen
  4. den Flammkuchen mit den Kürbis- und Apfel-Spalten belegen
  5. die Speckwürfel und den gehackten Salbei darüber verteilen
  6. mit Salz und Pfeffer würzen
  7. Kürbis Flammkuchen im heißen Backofen ca. 20 – 25 Minuten goldbraun backen lassen

Kennt ihr schon unseren YouTube Kanal? Dort findet ihr all unsere Videos. Von DIY Projekten über leckere Rezepte bis hin zu lehrreichen Erklärvideos, hier findet ihr alles was das Herz begehrt.

Weitere Rezepte und alles rund um das Thema Wein hier auf dem Wein Heimat Blog.


Jetzt teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.