Rezept Weinmarmelade selbermachen

Rezept: Weingelee

Das heutige Rezept interpretiert Euren Lieblingswein nicht nur neu, sondern ist auch das perfekte Geschenk für Eure Liebsten! Supereinfach und schnell lässt sich dieses Weingelee herstellen. Die Zutaten? Man nehme Wein, Gelierzucker und etwas Zitrone. Das Gelee ist ein richtiger Allrounder: wie Marmelade auf dem Brot, als Dip zur Käseplatte (z. B. Camembert) oder als Aufstrich auf dem Tortenboden.

Wir empfehlen Weine aus der Weinheimat. Am besten eignet sich die Sorte Riesling.

Weingelee

Zutaten

2 große oder 4 kleine Einmachgläser 500 g Gelierzucker
750 ml Wein (siehe Weinempfehlung) 1/2 Zitrone

Zubereitung

  1. Die Einmachgläser mit heißem Wasser und Spülmittel auswaschen und dann abtropfen lassen. Danach die Gläser sowie eine Schöpfkelle bereitstellen.
  2. Den Wein in einen großen Topf geben und auf den Herd stellen.
    TIPP: Nach einfüllen des Weins, sollte noch genug Platz zum Rand sein, damit nicht überkochen kann.
  3. Zu dem Wein die halbe Zitrone dazu pressen und den Gelierzucker nach Packungsangabe hinzugeben.
    TIPP: Bei reinen Flüssigkeiten wird oft mehr Zucker benötigt. Zucker für 1 Kg Früchte reicht bei Flüssigkeit nur für 750 ml.
  4. Topf unter ständigem Rühren erhitzen und zum Kochen bringen und nach den Packungsangaben des Zucker einkochen lassen. Die Kochzeit beginnt erst, sobald die Zutaten im Topf richtig Sprudeln. Je nach Sorte kann dies variieren.
    TIPP: Ständiges Rühren nicht vergessen!
  5. Die Gelierprobe wird kurz vor Ende der Kochzeit durchgeführt. Dafür einfach etwas Flüssigkeit auf einen kleinen Teller geben und kurz in den Kühl- oder Gefrierschrank stellen. Nach kurzer Zeit sollte die Flüssigkeit dann fester werden und die gewünschte Konsistenz annehmen. Bei nicht fester werden einfach weiter kochen lassen. Den gegebenenfalls entstehenden Schaum abschöpfen.
  6.  Nach bestehen der Gelierprobe wird das Gelee sofort in die Gläser gefüllt und verschlossen. Nach dem Auskühlen für ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen und fester werden lassen.

Zusätzliche Tipps

Damit das Gelee auch wirklich fest wird, solltet Ihr folgende Dinge beachten:

  1. Die Gläser sollten absolut sauber sein.
  2. Der Wein sollte nicht zu süß sein, deswegen vorsichtshalber den Zitronensaft verwenden. (Bei unseren Weinempfehlungen sollte es keine Probleme geben)
  3. Den Gelierzucker genau nach Packungsangabe kochen und die richtige Menge verwenden.
  4. Wein und Zucker sollten kalt vermischt und dann zusammen aufgekocht werden.
  5. Die Kochzeit sollte unbedingt eingehalten werden. Die Zeit nicht verkürzen, verlängern ist nicht so schlimm.

Weinempfehlung

Rezept Weingelee dazu Riesling

Weinkellerei Hohenlohe FÜRSTENFASS eG

2020 Riesling trocken

12,0 Vol.- % 

Fruchtig frischer Weißwein mit blumigen Bukett. Deutliche Fruchtaroma prägen das Aroma. Im Geschmack mundet er feinrassig, trocken und nachhaltig.

5,00 Euro | www.weinkellerei-hohenlohe.de

Rezept Weingelee dazu Riesling

Fellbacher Weingärtner eG

2021 Goldberg Riesling Feinherb

11,5 Vol.- %

In der Nase ansprechende Citrus und Pfirsich-Aromatik, auf der Zunge ein abwechslungsreiches Süße-Säure-Spiel.

5,60 Euro | www.fellbacher-weine.de

Rezept Weingelee dazu Riesling

Fellbacher Weingärtner eG

2020 Riesling next Generation trocken

12,5 Vol.- %

Der Wein unserer Jungwinzer! Feingliedriger, eleganter Riesling mit typischen Aromen nach Citrus und Weinbergpfirsich. Nachhaltig, terroirgeprägt und mit einer lebendigen Säure.

Spannende Informationen rund um das Thema Wein und das Neueste aus der Weinheimat Württemberg im Weinheimat Blog.

Ihr findet uns außerdem auch auf Facebook und Instagram. Wir freuen uns über ein Like!


Jetzt teilen

Eine Antwort zu “Rezept: Weingelee”

  1. Christine sagt:

    Vom Fass weiss wein

Schreibe einen Kommentar zu Christine Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Informationen zu Cookies und Analysetools

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.